Citroen-Pilot Kris Meeke erwartet in Finnland keine einfache Rallye

Rallye 2013

Meeke: "Größte Chance meiner Karriere"

Bei der Finnland-Rallye Anfang August wird Kris Meeke für Khalid Al-Qassimi einspringen und einen Werks-Citroen fahren: "Es geht nicht besser"
Seit dem Saisonfinale 2011 ging Kris Meeke nicht mehr bei einem WRC-Lauf an den Start. Damals saß der Nordire bei der Rallye Großbritannien in einem Mini. Doch bei der Finnland-Rallye vom 1. bis 3. August feiert Meeke sein Rallye-WM-Comeback. Er wird das Auto bewegen, mit dem Sebastien Loeb und Khalid Al-Qassimi ihre Läufe bestritten haben.
Noch vor der Rallye wird Meeke einen Tag lang testen, um sich an den Citroen DS3 WRC zu gewöhnen. In seinem Einsatz sieht der ehemalige Mini-Pilot eine sehr große Chance, die er nutzen will. "Zweifellos ist das die größte Chance meiner Karriere. Es ist unglaublich. Ich trete bei der größten Rallye der Welt in einem Werksauto im Weltmeister-Team an. Es geht nicht besser", wird er von 'Autosport' zitiert.
"Ich weiß, wozu ich fähig bin im Auto. Ich musste nur eine Chance erhalten und nun habe ich sie. Nun muss ich das Maximum herausholen", bemerkt Meeke. "Finnland ist eine unglaubliche Rallye. Gleichzeitig ist es eine der härtesten", analysiert er. Chris Patterson, der ehemalige Beifahrer von Petter Solberg, wird Meeke bei der Finnland-Rallye den Weg weisen.
Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen