Ein starkes Team - Für Vatanen kam der Volswagen-Triumph nicht überraschend

Rallye 2013

— 04.10.2013

Vatanen preist Ogier: "Ein unglaublich talentierter Junge"

Ari Vatanen traut Sebastien Ogier eine ähnliche Dominanz wie seinem Vorgänger Sebastien Loeb zu und lobt das Bekenntnis von Volkswagen zum Rallyesport

Seit gestern Abend ist die neunjährige Ära des Rallye-Weltmeisters Sebastien Loeb beendet. Nach der Power-Stage, die bei der Rallye Frankreich als erste Wertungsprüfung ausgetragen wurde, steht der Titelgewinn von Volkswagen-Pilot Sebastien Ogier auch mathematisch fest. Für Ari Vatanen, der als Rallye-Weltmeister des Jahres 1981 ein Vorgänger von Ogier war, steht damit der richtige Fahrer an der Spitze der Rallye-WM.

"Er ist nicht durch Zufall Weltmeister geworden", sagt Vatanan im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Er ist ein unglaublich talentierter Junge, der von Anfang an sehr entschlossen war. Er wusste immer, was er will", so der Finne. Die große Stärke Ogiers sei sein großes Selbstbewusstsein. "Er glaubt an sich selbst. Ich glaube, das ist sein größter Vorteil. Dazu verfügt er über eine unglaubliche Fahrzeugbeherrschung und kann zeitweise sehr aggressiv sein, macht dabei aber kaum Fehler. So wird man zum Champion."

Vatanen traut Ogier daher sogar zu, dem Rallyesport in den kommenden Jahren in ähnlicher Form wie zuvor Loeb seinen Stempel aufzudrücken. "Man kann nie wissen, was morgen passiert, aber ich wäre nicht überrascht, wenn er den Rallyesport genau so lange dominieren würde, wie der andere Sebastien", so der Finne. "Der einzige Nachteil ist momentan, dass man anscheinend Sebastien heißen muss, um Weltmeister zu werden. Sebastien Loeb, Sebastien Ogier, Sebastian Vettel. Das ist wie ein Monopol der Sebastiens, und das ist nicht gut", lacht Vatanen.

Doch nicht nur das große Talent Ogiers sei in dieser Saison der Schlüssel zum Erfolg gewesen. "Außerdem fährt er für Volkswagen", stellt Vatanen die Verdienste des deutschen Herstellers heraus. "Alleine deren Leistung ist unglaublich. Allerdings hat es mich nicht überrascht, dass sie im ersten Jahr gleich Weltmeister werden", sagt der Finne, der neben seiner Tätigkeit als Abgeordneter im Straßburger Europaparlament im Jahr 2007 für Volkswagen bei der Rallye Dakar an den Start gegangen war.

"Die Schwachstellen, die sie zur damaligen Zeit hatten, wurden beseitigt. Sie haben gute Ingenieure und gute Paket. Außerdem verfügen nun über die Erfahrung, die ihnen damals fehlte, als sie zur Dakar kamen. In jedem Jahr haben sie mehr über Rallye dazugelernt", erklärt Vatanen. Doch nicht nur die Erfahrung, sondern auch die Entschlossenheit des Konzernvorstands, habe zum beeindruckenden Premierenjahr von Volkswagen in der Rallye-WM beigetragen.

"All das wäre aber ohne das Engagement des Top-Managements nicht möglich. Das ist das Entscheidende. Volkswagen hat entschieden: 'Ja, wir machen das', und hat die notwendigen Mittel zur Verfügung gestellt", so Vatanen. "Diese Mittel stehen nicht allen im Rallyesport zur Verfügung, daher ist es toll, dass sich jemand verpflichtet fühlt."

Fotoquelle: Volkswagen

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Rallye-WM 2017: Setzen Privatteams den neuen Polo ein?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.