Bereits im April wurde der Citroen DS3 R5 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert

Rallye 2013

— 18.10.2013

Citroen und Peugeot: Kommt der R5 etwas später?

Die französischen Hersteller Peugeot und Citroen sehen sich mit ihren R5-Modellen noch nicht auf Augenhöhe und könnten das Debüt noch ein wenig verschieben

Eigentlich wollten Peugeot und Citroen ihre R5-Fahrzeuge rechtzeitig für die neue Saison homologieren lassen, doch ob beide Hersteller ihre Deadline bis zum 1. Januar 2014 einhalten, ist mehr als fraglich. Aktuell sieht es so aus, als würden der 208 T16 sowie der DS3 erst später in der Saison zum Einsatz kommen. Spätestens bis zum 1. März will zumindest Peugeot fertig sein. Für die Rallye Monte Carlo könnte dieses Vorhaben dann allerdings zu spät sein.

"Nach unserer Philosophie ist es immer besser, mit einem guten Auto ein wenig spät dran zu sein, als mit einem schlechten Auto im Zeitplan zu liegen", wird Peugeot-Sport-Boss Bruno Famin von 'Autosport' zitiert. "Aber ich bin zu 100 Prozent sicher, dass der 208 T16 alles andere als ein schlechtes Auto ist, weil ich zuversichtlich bin, was den Performance-Level im Vergleich zur Konkurrenz angeht."

Zwar ist sich der Peugeot-Boss bewusst, dass dies zu Beginn ein paar Einbußen bei den Verkaufszahlen bedeutet, allerdings werde das bei der Laufzeit des Autos am Ende nur eine untergeordnete Rolle spielen. Das sei aber immer noch besser, als das Auto auf Teufel-komm-raus zum Saisonstart fertig zu haben: "Wenn man ein schlechtes Auto auf den Markt bringt, dann ist der Ruf dahin und man kann es vergessen." In der Rallye-Weltmeisterschaft plant Peugeot ohnehin nur mit Kundenteams - ein R5-Werksteam werde es nicht geben, so Famin.

Anders sieht es bei Citroen aus, die ebenfalls den Einsatz der neuen Rallyewagen-Generation für 2014 planen. "Im Moment sind wir immer noch im Zeitplan", macht sich Teamchef Yves Matton noch keine Sorgen. "Aber wenn im nächsten Monat etwas passiert, dann könnten wir in Verzug geraten", sieht er den 1. Januar als Stichtag noch nicht in Stein gemeißelt. Auch bei Citroen will man sich mit der Einführung bis zum richtigen Moment Zeit lassen.

"Wir testen noch Lösungen, ändern Dinge und verbessern das Auto", erklärt Matton, dass die Arbeiten am DS3 R5 noch längst nicht abgeschlossen sind. "Ich werde dieses Auto nicht homologieren, bis es nicht zumindest auf dem Level des anderen Fahrzeuges ist - dem Level des Ford." Der Ford Fiesta R5 war der Vorreiter der neuen Generation, der neben Klassensiegen in der WRC2 auch den Gesamtsieg in der Rallye-Europameisterschaft einfahren konnte.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Monte Carlo: Start in eine neue WRC-Ära

News

WRC Rallye Monte Carlo: Ogier im Shakedown top

News

Rallye Dakar: Highlights der 11. Etappe

News

Vorschau: Rallye Monte Carlo

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.