Robert Kubica darf sich möglicherweise über ein Cockpit bei M-Sport freuen

Rallye 2013

— 10.12.2013

M-Sport möchte Kubica als Nummer eins

M-Sport Teamchef Malcolm Wilson wirbt um Robert Kubica, der 2014 das Team in der Rallye-WM anführen soll - Erfahrungsrückstand kein Problem

Bei der Suche nach einem potenziellen Nachfolger für die zu Hyundai beziehungsweise Citroen abgewanderten Thierry Neuville und Mads Östberg ist M-Sport-Teamchef Malcolm Wilson fündig geworden. Der Brite möchte Ex-Formel-1-Pilot Robert Kubica verpflichten."Wir kennen Robert und glauben, dass wir ihm die richtigen Werkzeuge an die Hand geben können, um sich im Rallyesport weiterzuentwickeln", so Wilson gegenüber 'Autosport'.

Der Teamchef kann sich sogar vorstellen, das Kubica das neuaufgestellte Team anführt, welches mit Ford in der Rallye-Weltmeisterschaft antritt. "Er wäre fantastisch, wenn wir ihn bekommen könnten, er wäre ohne Zweifel ein guter Fahrer Nummer eins", sagt Wilson. Kubica ging bisher mit Citroen an den Start. Am Steuer eines DS3 RRC sicherte sich der Pole in der abgelaufenen Saison souverän den Titel in der WRC2.

Bei der Rallye Großbritannien war Kubica erstmals mit einem DS3 WRC für das Werksteam gestartet, allerdings nach zwei Überschlägen vorzeitig ausgeschieden. Trotz der Unfälle hat Kubica bei seinem mutmaßlich zukünftigen Teamchef nachhaltigen Eindruck hinterlassen. "Man muss sich nur ansehen, wie sich Robert auf die Rallye Großbritannien vorbereitet hat, um zu sehen, was ihm das alles bedeutet."

"Er hat Leidenschaft und ist hungrig, was man bei vielen Fahrern nicht sieht. Ich glaube wirklich, dass er alles hat, was es braucht, um für dieses Team zu fahren", schwärmt Wilson vom 28-Jährigen. Auch die geringe Erfahrung von Kubica ist für Wilson kein Argument gegen eine Verpflichtung. "Wir hatten in diesem Jahr einen Fahrer mit sehr wenig Erfahrung, und er wurde Zweiter in der Meisterschaft", verweist der Teamchef auf den rasanten Aufstieg von Neuville.

Fotoquelle: ERC

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.