Robert Kubica will vor der Rallye Schweden etwas Erfahrung im Schnee sammeln

Rallye 2014

— 02.02.2014

Kubica mit Respekt vor seiner Schnee-Premiere

Für Robert Kubica steht mit der Rallye Schweden sein erstes Mal auf verschneitem Untergrund an - Dafür trainiert der Pole bereits vor Ort

Nach einem vielversprechenden Start in Monte Carlo, der jedoch abrupt durch einen Unfall beendet wurde, steht für Robert Kubica der zweite WRC-Lauf seiner Karriere an: die Rallye Schweden. Der einzige echte Schnee-Event des Jahres stellt für den Polen ein Novum dar, der bis dato noch nie auf dem rutschigen weißen Untergrund gefahren ist. Wie er am kommenden Wochenende letztlich abschneiden wird, kann er noch nicht einschätzen.

"Ehrlich gesagt weiß ich noch nicht, was ich erwarten soll, aber die schnellen schneebedeckten Abschnitte werden sicherlich eine neue und spannende Herausforderung für mich darstellen", glaubt Kubica. Den schwedischen Wettervorhersagen zufolge soll es in der nächsten Woche sogar noch Neuschnee geben. Zudem werden Temperaturen von bis zu -25 Grad sowohl den Fahrern als auch den Autos alles abverlangen. Um diesen Bedingungen optimal zu begegnen, stellt Michelin seine Winterreifen zur Verfügung.

"Wenn man meine nicht vorhandene Erfahrung auf diesem Untergrund bedenkt, wird es sicher kein einfacher Event", prophezeit der 29-Jährige. Aus diesem Grunde ist Kubica bereits in Schweden, um sich bei Testfahrten an den Schnee zu gewöhnen. "Die erste Priorität ist, uns darauf zu konzentrieren, die neuen Abschnitte sowie die Bedingungen kennenzulernen", erklärt er. Auch gilt es zu verstehen, die Schneebänke am Straßenrand für sich zu nutzen, die allerdings auch zu Fehlern verleiten.

Nachdem Kubica bei der Rallye Monte Carlo trotz guter Pace leer ausging, und der Sieg an Volkswagen-Fahrer Sebastien Ogier ging, sollen in Schweden Punkte her. Um dieses Ziel zu erreichen, gilt es aber zunächst, sich mit dem eisigen Untergrund anzufreunden. Wie auch immer die zweite Rallye des Jahres ausgehen mag - Kubica kann sie kaum erwarten: "Ich freue mich total auf den Event und die neuen Herausforderungen, die vor uns liegen."

Fotoquelle: FIA ERC

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Monte Carlo von oben

News

Rallye Monte Carlo: Sebastien Ogier triumphiert für Ford

News

Röhrl sorgt sich um Paddon: "Hoffe, dass er damit fertig wird"

News

Rallye Schweden: Thierry Neuville wirft den nächsten Sieg weg!

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung