Mit einigen Reformen will man die Sardinien-Rallye dieses Jahr aufwerten

Rallye 2014

— 12.02.2014

Sardinien-Rallye: Klassiker in neuem Gewand

Die Sardinien-Rallye wird sich 2014 runderneuert präsentieren: Das Rallye-Zentrum wird an die Westküste verlegt, eine 60 Kilometer-Sonderprüfung bildet das Herzstück

Die Sardinien-Rallye wird dieses Jahr mit einigen Neuigkeiten aufwarten: Der sechste Lauf zur Rallye-WM, der von 5. bis 8. Juni auf Schotter stattfindet, wird nicht mehr wie seit 2004 rund um die Stadt Olbia ausgetragen - der Servicepark wird stattdessen an die Westküste in die schöne 40.000-Einwohner-Stadt Alghero verlegt. Dort soll die Rallye auch zu Ende gehen.

Gestartet wird die Veranstaltung in Cagliari, der Hauptstadt von Sardinien, mit einem 1,3 Kilometer langen Superspecial am Donnerstagabend bei Dunkelheit, ehe die Rallye-Autos in den Norden der Insel transportiert werden, wo am Freitagmorgen in Alghero der eigentliche Auftakt der Rallye stattfindet.

Der erste Tag wird Erinnerungen an die Vergangenheit wecken, da die Sonderprüfungen in der Gegend des ehemaligen Rallyezentrums Olbia ausgetragen werden. Am Samstag stehen 188,5 Kilometer an - auf der 59,7 Kilometer langen Sonderprügung Monte Lerno werden zwei Prüfungen der vergangenen Jahre fusioniert, auch der bei den Zuschauern äußerst beliebte "Micky's Jump" wird Teil der Rallye sein.

Am letzten Tag der Veranstaltung betritt man mit einer neuen Sonderprüfung in der Nähe von Alghero Neuland. Insgesamt geht die Rallye über 19 Sonderprüfungen und rund 396 Kilometer.

Fotoquelle: Citroen

Weitere Rallye Themen

News

Spektakulärer Überschlag bei der Rallye GB

News

Citroen: Woran Rückkehr von Ogier für WRC 2018 scheiterte

News

Erfolgreiches Testdebüt des Volkswagen Polo R5

News

Fotostrecke: Alle Rallye-Weltmeister seit 1979

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung