WRC: Rallye Mexiko: Donnerstag

Rallye 2014

— 10.03.2014

Evans: Mit Konstanz zum besten WRC-Ergebnis

Elfyn Evans nutzt die Rallye Mexiko nicht zur zum Lernen, sondern erzielt dank einer kontrollierten Fahrt das beste Ergebnis seiner jungen WRC-Karriere

Elfyn Evans wird im M-Sport-Team langsam aber sicher zum Musterschüler. Der 25-Jährige zeigt in seiner ersten Saison im Ford Fiesta RS WRC bisher konstant gute Leistungen. Der Waliser, für den die Saison 2014 klar als Lernjahr definiert wurde, belohnte sich bei der Rallye Mexiko für seine kontrollierte Fahrweise mit Rang vier, dem besten Ergebnis seiner noch jungen WRC-Karriere.

Evans fuhr nie die Zeiten der schnellsten, vermied aber im Gegensatz zu vielen seiner Konkurrenten Fahrfehler und blieb auf der Straße. Auch der zwischenzeitlich in Reichweite befindliche dritte Platz veranlasste den 25-Jährigen nicht zu einer Planänderung. So standen im Ziel der Rallye satte 12 WM-Punkte für den Youngster zu Buche.

"Den vierten Platz hatte ich sicherlich nicht erwartet", sagt Evans. "Alleine ins Ziel zu kommen, wäre gemessen an der geringen Erfahrung, die ich auf solchen Prüfungen habe und in Anbetracht der Tatsache, wie viele angeflogen sind, eine Leistung gewesen."

"Auf einzelnen Prüfungen haben wir starke Leistungen gezeigt und im Laufe des Wochenendes Bereiche erkannt, in denen wir und steigern können. Das ist Teil des Lernprozesses, jetzt freue ich mich wirklich auf Portugal", so Evans.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Spektakulärer Überschlag bei der Rallye GB

News

Citroen: Woran Rückkehr von Ogier für WRC 2018 scheiterte

News

Erfolgreiches Testdebüt des Volkswagen Polo R5

News

Fotostrecke: Alle Rallye-Weltmeister seit 1979

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung