WRC: Rallye Argentinien: Donnerstag

Rallye 2014

— 15.05.2014

Evans: Leichter Frust nach "schwierigster Rallye des Jahres"

Elfyn Evans bringt den Ford Fiesta RS WRC auch in Argentinien heil ins Ziel, tat sich bei seiner Premiere in Südamerika aber dennoch schwer

Für Elfyn Evans (Ford) stand am vergangenen Wochenende mit der Rallye Argentinien die nächste Lektion in seinem Lehrjahr in der Rallye-Weltmeisterschaft auf dem Programm. Wie auch bei den vorherigen Rallyes ging es für Evans in Südamerika vor allem darum, Erfahrungen zu sammeln und alle Prüfungen zu beenden. Dies gelang dem 25-Jährigen, im Gegensatz zu vielen erfahreneren Konkurrenten brachte er sein Auto an einem Stück ins Ziel. Dabei sprang unter dem Strich ein siebter Platz heraus.

"Es war nicht einfach, ein gutes Tempo zu zeigen und gleichzeitig auf der sicheren Seite zu bleiben", sagt Evans im Anschluss. "Für mich war es die schwierigste Rallye des Jahres. Wenn du eine neue Rallye lernst, versuchst du im Laufe der Veranstaltung in einen Rhythmus zu kommen, aber hier war ständig alles neu."

Die Rallye Argentinien, die zu den anspruchsvollsten Veranstaltungen im WRC-Kalender zählt, verlangte dem M-Sport-Youngster alles ab. "Am ersten Tag waren die Prüfungen sehr technisch und ließen keinen Raum für Fehler", blickt Evans zurück. Die Prüfungen am Samstag waren dann "sehr schnell mit einer wirklich weichen Oberfläche, was es Recht schwierig machte, Vertrauen zu finden."

Am Sonntag stellten die wechselhaften Wetterbedingungen Evans vor eine zusätzliche Herausforderung. "Die Bedingungen haben sich sogar innerhalb der Prüfungen verändert", berichtet Evans. "Obwohl es für mich ein etwas frustrierendes Wochenende war, habe ich eine Menge gelernt, was mir bei meiner weiteren Entwicklung helfen wird", lautet das Fazit des Walisers.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.