WRC: Rallye Polen: Donnerstag

Rallye 2014

— 27.06.2014

WP5-6: Ogier holt sich Führung zurück, Duell geht weiter

Bei der Polen-Rallye tobt auch auf den Prüfungen in Litauen das Führungsduell zwischen Sebastien Ogier und Andreas Mikkelsen: Der Franzose nun wieder vorn

Bei der Rallye Polen sind die ersten beiden von insgesamt vier im Nachbarland Litauen befindlichen Prüfungen zurückgelegt. Im Gegensatz zu den sandigen und weitläufigen Prüfungen rund um das Rallyezentrum Nikolaiken in Polen sind die litauischen Abschnitte durch enge Waldpassagen gekennzeichnet. Der erwartete Regen blieb aber (noch) aus.

Auf der ersten Überfahrt der aus Sicherheitsgründen verkürzten "Kapciamiestis" (WP5) holte sich Mads Östberg (Citroen) seine erste Bestzeit der Rallye. Der Norweger war mit seinem DS3 WRC 0,5 Sekunden schneller als Weltmeister Sebastien Ogier und 0,8 Sekunden schneller als dessen Volkswagen-Teamkollege Andreas Mikkelsen.

Damit zog Östberg im Gesamtklassement der Rallye an Citroen-Teamkollege Kris Meeke vorbei auf Rang drei. Dem Briten machten die tiefen Spurrinnen zu schaffen. Mikkelsen wiederum hielt nach WP5 eine noch knappere Führung als zuvor: Sein Vorsprung auf WM-Spitzenreiter Ogier betrug vor WP6 nur noch 0,1 Sekunden.

Volkswagen-Duell tobt auch in Litauen

Das Duell der beiden Volkswagen-Piloten sollte sich auch auf der zweiten Prüfung in den litauischen Wäldern fortsetzen. Ogier markierte auf der 18 Kilometer langen "Margionys" (WP6) den Bestwert, 1,6 Sekunden schneller als Mikkelsen und übernahm damit wieder die Führung. "Auf dieser Prüfung war es kein Nachteil, als Erster starten zu müssen", kommentiert der Franzose nach seiner 50. WP-Bestzeit der Saison zufrieden.

Mikkelsens Rückstand beträgt vor der Nachmittagsschleife 1,5 Sekunden. "Ich habe hart attackiert, mehr war nicht drin", so der Norweger. Der Drittplatzierte Östberg liegt nun 15 Sekunden hinter der Spitze zurück. Unterdessen ist Citroen-Teamkollege Kris Meeke weiter zurückgefallen. Nachdem er auch auf WP6 mit den tiefen Spurrinnen haderte ("Hier hätten wir als Erster starten müssen. Alles andere ist eine Katastrophe") liegt der als Dritter in den Tag gestartete Brite nur noch auf Rang fünf.

Neuer Vierter ist der als Achter in den Tag gestartete Jari-Matti Latvala im dritten Volkswagen. Juho Hänninen (Hyundai) liegt hinter Meeke auf Rang sechs und hat nun seinen finnischen Landsmann Mikko Hirvonen (Ford) direkt hinter sich. Für Hirvonen ging es trotz dessen, dass er mit seiner Pace nach wie vor nicht glücklich ist, von Rang neun auf sieben nach vorn.

Überschlag von Solowow auf WP5

Der Grund: Auch Thierry Neuville (Hyundai; 8.) machten die tiefen Spurrinnen zu schaffen. "In der letzten Kurve vor dem Ziel der Prüfung habe ich mich gedreht. Es war eine sehr schnelle Kurve. Ich konnte das Lenkrad einfach nicht mehr halten", so der Belgier. Hayden Paddon (Hyundai) ist inzwischen aus den Top 10 herausgefallen, befindet sich aber trotz des Ölverlusts am Ende von WP4 weiterhin im Rennen. Die Top 10 vor WP7 komplettieren die beiden M-Sport-Ford-Piloten Robert Kubica (9.) und Elfyn Evans (10.).

Nach dem Überschlag von Kubica auf WP2 am Donnerstag war es auf WP5 ein weiterer Ford-Pilot aus Polen, der seinen Fiesta RS WRC aufs Dach legte: Michal Solowow nahm eine Kurve aufgrund eines fehlerhaften Aufschriebs zu schnell und verlor durch den folgenden Überschlag rund zehn Minuten. Im Gesamtklassement der Rallye fiel er aus den Top 20 heraus.

Gesamtwertung nach 6 von 24 Wertungsprüfungen (Top 10):

01. Sebastien Ogier (Volkswagen) - 39:54,0 Minuten
02. Andreas Mikkelsen (Volkswagen) +1,5 Sekunden
03. Mads Östberg (Citroen) +15,2
04. Jari-Matti Latvala (Volkswagen) +29,4
05. Kris Meeke (Citroen) +36,0
06. Juho Hänninen (Hyundai) +38,4
07. Mikko Hirvonen (Ford) +59,7
08. Thierry Neuville (Hyundai) +1:01,8 Minuten
09. Robert Kubica (Ford) +1:12,0
10. Elfyn Evans (Ford) +1:13,8

Fotoquelle: Volkswagen

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.