Dani Sordo darf in Deutschland seinen Vorjahressieg verteidigen

Rallye 2014

— 07.07.2014

Hyundai nominiert Sordo und Bouffier für Deutschland

Hyundai setzt in Deutschland neben Thierry Neuville auf Vorjahressieger Dani Sordo und Testfahrer Bryan Bouffier - Erste Asphalt-Rallye für den i20 WRC

Hyundai wird auch bei der Rallye Deutschland mit drei Autos antreten. Rund zweieinhalb Monate vor der schnellen Asphalt-Rallye hat das Werksteam mit Basis in Alzenau die Fahreraufstellung bekannt gegeben: Neben Nummer-1-Fahrer Thierry Neuville wird Dani Sordo den i20 WRC mit der Startnummer 8 fahren. Sordo feierte im Vorjahr, damals noch am Steuer eines Citroen, seinen ersten WM-Sieg in Deutschland. Auch im dritten Fahrzeug kommt mit Bryan Bouffier ein Asphaltspezialist zum Zug.

Für Sordo wird Deutschland nach Monte Carlo, Portugal und Argentinien der vierte Einsatz in diesem Jahr sein. Bisher war der Spanier nicht vom Glück verfolgt, denn trotz schneller Prüfungszeiten schaffte er es wegen technischer Probleme nie ins Ziel. Bouffier erhält seinen ersten Einsatz in dieser Saison. Der Franzose führt im Hintergrund die meisten Testfahrten für Hyundai durch. Dass er schnell ist, bewies Bouffier beim Saisonauftakt in Monte Carlo. Dort fuhr der 35-Jährige mit einem privat eingesetzten Ford auf Platz zwei.

Zuletzt gewann Bouffier die Rallye Antibes. Es war der erste Sieg überhaupt für den Hyundai i20 WRC. Bouffier wird in Deutschland das Auto mit der Startnummer 20 unter dem Banner von Hyundai Motorsport N fahren. Hayden Paddon, der seit Sardinien in diesem Auto sitzt, fährt die Rallye Finnland, lässt anschließend Deutschland aus und wird im September in Australien wieder antreten. Somit erhält Bouffier seine Chance.

"Ich freue mich sehr, dass ich mit Hyundai bei der Rallye Deutschland antreten darf. Seit den Testfahrten im Vorjahr hat das Team große Fortschritte erzielt. Ich habe die Ehre, ein Teil dieser Reise zu sein", sagt Bouffier. "Ich teste den Hyundai i20 WRC seit dem Vorjahr, aber nichts ist so großartig, wie eine richtige Rallye. Für mich ist es ein Privileg, die Rallye Deutschland neben Thierry und Dani zu fahren. Ich werde mein Bestes geben, um bei der Weiterentwicklung zu helfen, wenn die zweite Saisonhälfte startet."

In Finnland werden neben Neuville Paddon und Hänninen fahren. Dann rotiert Teamchef Michel Nandan die Fahrer für den ersten richtigen Asphalt-Lauf der Saison. "Bryan ist ein integraler Bestandteil der Reise des Hyundai Motorsport-Teams. Vor einem Jahr ist er zu uns als Testfahrer gestoßen. Wir sind auch in diesem Jahr in der glücklichen Lage, mit ihm zu testen. Er weiß sehr viel über den i20 und er kennt das Team", so Nandan.

"Deshalb ist er für Deutschland eine willkommene Ergänzung für unsere Fahreraufstellung. Wir freuen uns auch, dass Dani in Deutschland zurück im Auto mit der Nummer 8 sein wird. Es ist sein vierter Start mit uns und diesmal auf Asphalt. Diese Rallye wird uns die Möglichkeit geben, die Performance des i20 auf Asphalt zu bewerten. Wir glauben, dass wir dafür die richtigen Fahrer für Deutschland ausgewählt haben."

Fotoquelle: Hyundai Motorsport

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.