Rallye Italien: Mads Östberg fliegt auf Platz zwei hinter Sieger Sebastien Ogier

Rallye 2014

— 30.07.2014

Östberg und Meeke stehen vor drei wichtigen Rallyes

Im Citroen-Werksteam will man nach erst der Rallye Australien entscheiden, ob Mads Östberg und/oder Kris Meeke auch 2015 im DS3 WRC sitzen werden

Mads Östberg und Kris Meeke bestreiten derzeit beide ihre erste volle Saison im Citroen-Werksteam. Bei Halbzeit der WRC-Saison 2014 liegen sie auf den WM-Rängen vier (Östberg) und sieben (Meeke). Der Norweger stand bisher dreimal, der Brite zweimal auf dem Podest. Ein Sieg am Steuer des DS3 WRC ist jedoch noch keinem der beiden gelungen.

Ob Östberg und Meeke auch in der WRC-Saison 2015 für Citroen fahren werden, ist offen. Im Team will man mit einer diesbezüglichen Entscheidung noch warten. "Der Plan für die erste Saisonhälfte sah vor, dass sich Kris und Mads zunächst an das Auto gewöhnen und Erfahrungen sammeln. Mit Beginn der zweiten Saisonhälfte sollen sie versuchen, Ergebnisse einzufahren", wird Citroen-Teamchef Yves Matton von 'Autosport' zitiert.

Vor dem Hintergrund dieses Fahrplans will der Belgier seinen beiden Werksfahrern "mindestens drei Rallyes Zeit geben, bevor ich über das kommende Jahr nachdenke". Heißt im Klartext, dass Östberg und Meeke die Rallyes in Finnland, Deutschland und Australien nutzen müssen, um bleibenden Eindruck zu hinterlassen. "Danach werden wir weitersehen", so Matton.

Meeke kann sich mit diesem Zeitplan sehr gut anfreunden. "Bei den Rallyes zu Saisonbeginn konnte ich nur auf sehr wenige Erfahrungswerte zurückgreifen. Jetzt ist das anders. Wir kommen jetzt zu Veranstaltungen, die ich aus eigener Erfahrung kenne. Das wird sicherlich einen Unterschied machen", ist der Brite überzeugt, seine dritten Plätze aus Monte Carlo und Argentinien noch toppen zu können. In Finnland und Australien saß Meeke schon im vergangenen Jahr im Citroen DS3 WRC.

Östberg kennt den gesamten WRC-Kalender, allerdings basierend auf seinen Erfahrungen, die er in den vergangenen Jahren am Steuer des Ford Fiesta RS WRC sammelte. Das bisherige Citroen-Highlight des Norwegers ist Platz zwei bei der Rallye Italien auf Sardinien.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Al-Attiyah hat Interesse: Kommt das Volkswagen-Privatteam?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.