Juho Hänninen fuhr zum zweiten Mal in Folge auf Rang sechs

Rallye 2014

— 05.08.2014

Platz sechs beim Heimspiel: Hänninen trotzt den Problemen

Trotz einiger Probleme am zweiten Tag zeigt Huho Hänninen bei der Rallye Finnland eine gute Leistung und beendet seine Heimrallye auf Rang sechs

Bei ihrem fünften Einsatz für Hyundai in der Rallye-Weltmeisterschaft bestätigten Juhu Hänninen und Beifahrer Tomi Tuominen bei ihrer Heimrallye in Finnland ihr bisher bestes Saisonresultat und wurden wie schon in Polen Sechste. "Das war eine wirklich schöne Rallye, ich freue mich über den sechsten Platz", lautet Hänninens Fazit.

"Am Freitagmorgen hatten wir einige Probleme, durch die wir am Nachmittag etwas zurückgefallen sind, aber aber gestern und auch heute fühlte ich mich im i20 WRC sehr konkurrenzfähig", sagte der Finne am Sonntag nach dem Zieleinlauf. Am Freitag hatte Hänninen gleich mehrere Probleme zu meistern, die in einem Unfall während der sechsten Wertungsprüfung ihren Ursprung fanden.

"Wir hatten einen Plattfuß und haben uns überschlagen", berichtet Hänninen. "Wir konnten glücklicherweise weiterfahren, haben aber über eine Minute verloren. Tomi und ich haben versucht, das Auto zu reparieren, wobei wir unter anderem die Windschutzscheibe entfernen mussten. Dadurch wurde das Fahren recht interessant", so der Finne, der sich anschließend zumindest nicht über zu hohe Temperaturen im Cockpit beklagen konnte.

Am Freitagnachmittag fiel dann zeitweise die Servolenkung des i20 WRC aus, wodruch Hännien weitere Zeit verlor. Diese machte er an den beiden Schlusstagen durch konstante Fahrweise aber wieder gut. "Wir hatten heute Morgen einige gute Prüfungen und haben uns darauf konzentriert, sauber und fehlerfrei zu fahren", so Hänninen. "Als Team haben wir gut zusammengearbeitet. Es war für Tomi und mich eine Freude, die vergangenen drei WRC-Rallyes mit dem Team zu bestreiten."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

News

Sebastien Ogier hofft auf schnelle Freigabe von Volkswagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.