WRC: Rallye Deutschland: Rahmenprogramm

Rallye 2014

— 25.08.2014

Citroen-Siegesserie in Deutschland nach Meeke-Crash gerissen

Ein Abflug des Führenden Kris Meeke verhindert den 14. Citroen-Sieg in Folge rund um Trier - Mads Östberg mit Platz sechs nicht zufrieden

Für Citroen ging am vergangenen Wochenende eine bemerkenswerte Siegesserie zu Ende. Seit 2001 hatten die Franzosen die Rallye Deutschland stets als Sieger beendet. Doch nach den Triumphen von Philippe Bugalski (2001 als die "Deutschland" noch nicht Bestandteil des WRC-Kalenders war), Sebastien Loeb (2002 bis 2010 und 2012), Sebastien Ogier (2011) sowie Dani Sordo (2013) kam der beste Citroen-Pilot bei der Rallye Deutschland 2014 nur auf Platz sechs ins Ziel: Mads Östberg.

Dabei hatte Kris Meeke am Schlusstag nach dem Abflug des in Führung gelegenen Volkswagen-Piloten Jari-Matti Latvala alle Trümpfe in der Hand, die Citroen-Siegesserie in Deutschland auf 14 Triumphe auszubauen. Doch auch der Brite kam nicht ungeschoren über die Distanz. Auf der Prüfung "Grafschaft" (WP16) setzte er seinen DS3 WRC an eine Mauer - das Aus.

"Als ich hörte, dass Jari-Matti ausgefallen war, änderte ich meine Herangehensweise nicht", gesteht Meeke rückblickend. "Beim Start von WP16 war ich entspannt. Ich dachte nicht an die Möglichkeit, die Rallye gewinnen zu können, sondern war voll konzentriert. Leider war eine Zeile im Aufschrieb etwas zu optimistisch formuliert. Wir schlugen uns das Vorderrad an und hatten starke Vibrationen. In der nächsten Kurve traf ich eine Mauer. Das war's dann", gibt der Citroen-Pilot enttäuscht zu Protokoll.

Mit dem Abflug in die Mauer auf "Grafschaft" lösten sich nicht nur Citroens Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg und einer Fortsetzung der Deutschland-Serie in Rauch auf. Meeke selbst musste einsehen, dass er in diesem Moment die große Chance auf seinen ersten WRC-Sieg weggeworfen hatte. "Mir tut es für das gesamte Team unendlich leid. Das Tempo hatten wir. Jetzt müssen wir uns auf die nächste Rallye konzentrieren", so der Citroen-Pilot im Hinblick auf die vom 11. bis 14. September auf dem Programm stehende Rallye Australien.

Östberg verpasst die Top 5

Teamkollege Östberg brachte den zweiten DS3 WRC immerhin auf Platz sechs ins Ziel. Zufrieden ist der Norweger mit diesem Abschneiden aber nicht. "Vor dem Start der Rallye war es unser Ziel, in die Top 5 zu kommen. Leider waren wir nicht konstant genug unterwegs. Immerhin: Auf einen Podestplatz fehlten uns nur 20 Sekunden. Das Wichtigste war es, Kilometer und Erfahrungen im Hinblick auf die nächste Asphaltrallye gesammelt zu haben." Diese steht Anfang Oktober in Frankreich auf dem Plan.

Für Citroen-Teamchef Yves Matton ist das Ergebnis der Rallye Deutschland nichts anderes als Frust. "Es ist enttäuschend, denn wir standen so dicht vor dem Sieg. Kris fuhr bis zum letzten Morgen eine perfekte Rallye. Wir wollten zur Stelle sein, falls vorne etwas passiert. Leider waren wir nicht in der Lage, zu profitieren, als genau das passierte", spricht Matton den Crash von Spitzenreiter Latvala zu Beginn der Schlussetappe an.

So bleibt auch dem Citroen-Teamchef nichts anderes übrig als den Blick nach vorn zu richten: "Kris war stark unterwegs. Nach Finnland legte er erneut ein hohes Tempo an den Tag. Das wird er auch in Australien wieder zeigen. Davon bin ich überzeugt. Mads hatte eine andere Aufgabe. Er sollte sich auf die Rallye Frankreich vorbereiten. Unterm Strich fehlten ihm nur etwas mehr als 20 Sekunden auf einen Podestplatz."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

News

Sebastien Ogier hofft auf schnelle Freigabe von Volkswagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.