Lokalmatador Thierry Neuville war auf heimischem Boden nicht zu schlagen

Rallye 2014

— 28.09.2014

Neuville: Heimsieg als Frankreich-Vorbereitung

Hyundai-Pilot Thierry Neuville schießt sich mit einem Sieg bei der "East Belgian Rally" auf den anstehenden WRC-Lauf in Frankreich ein

In Vorbereitung auf die Rallye Frankreich (2. bis 5. Oktober) trat Hyundai-Werksfahrer Thierry Neuville am Samstag bei der zur Belgischen Rallye-Meisterschaft zählenden "East Belgian Rally" an. Zentrum der Rallye war Neuvilles Geburtsort Sankt Vith und der Lokalmatador gab sich keine Blöße: Beim ersten Auftritt mit dem Hyundai i20 WRC vor heimischer Kulisse hieß der Sieger "natürlich" Neuville.

"Meine Heimrallye gewonnen zu haben ist ein sehr gutes Gefühl. Wir sind angetreten, um die Entwicklung des Autos vor meinen heimischen Fans weiter voranzutreiben. Wir konnten eine Reihe verschiedener Dinge testen und nehmen nun noch dazu den Schwung eines Heimsieges mit nach Straßburg", bilanziert Neuville zufrieden.

Die Bedingungen ähnelten jenen, die am kommenden Wochenende auf den Asphaltpisten der Rallye Frankreich zu erwarten sind. So kommt Hyundai-Teammanager Alain Penasse zum Schluss: "Wir befinden uns noch im ersten Jahr unseres WRC-Programms. Die 'East Belgian Rally' bot uns die Chance, unser Setup für Asphalt zu verfeinern. Ich bin sicher, dass uns die gesammelten Erfahrungen kommende Woche rund um Straßburg zugute kommen werden."

Fotoquelle: Hyundai

Weitere Rallye Themen

News

Rallye-WM 2018: Volkswagen vor (teilweiser) Rückkehr

News

Dakar-Fahrer reparieren ihre Autos selbst!

News

Die technische Wartung der Dakar-Fahrzeuge

News

Dakar 2018: Die Highlights der ersten Etappen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen