Rallye Dakar 2006, 12. Etappe

Rallye Dakar 2006, 12. Etappe

Rallye Dakar 2006, 12. Etappe

— 12.01.2006

Pech für Peterhansel

Das Intermezzo mit einem Baumstumpf kostete Mitsubishi-Pilot Peterhansel die Führung. Jetzt auf Gesamtrang eins: Team-Kollege Luc Alphand.

Ein Reifenschaden hat Mitsubishi-Pilot Stéphane Peterhansel auf dem Weg zu seinem dritten Gesamtsieg in Folge bei der Rallye Dakar gestoppt. Auf der zwölften Etappe des Wüsten-Marathons fuhr der Franzose über einen Baumstumpf, was einen Schaden am rechten Hinterreifen zur Folge hatte.

Mit seinem Beifahrer Jean-Paul Cottret verlor der Sieger von 2004 und 2005 auf den 368 Wertungskilometern von Bamako (Mali) nach Labe (Guine) über drei Stunden auf den französischen Etappensieger Luc Alphand. Alphand, der ehemalige Ski-Weltcupgewinner, hat dadurch mit seinem Mitsubishi die Führung in der Gesamtwertung übernommen – vor dem südafrikanischen Volkswagen-Piloten Giniel de Villiers (20:31 Minuten zurück). Der beendete das Teilstück auf Rang drei hinter dem Franzosen Guerlain Chicherit im BMW. Alphand hatte im Ziel der Etappe 56 Sekunden Vorsprung auf Chicherit, de Villiers folgte mit einem Rückstand von 3:21 Minuten auf den Sieger.

VW-Pilotin Jutta Kleinschmidt, die das Rennen 2001 als erste Frau und bisher einzige Deutsche gewonnen hatte, mußte nach einem Unfall auf der elften Etappe aufgeben.

Autor: Jan Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.