Rallye Dakar 2007, Etappe 3

Rallye Dakar 2007, Etappe 3

— 09.01.2007

Feueralarm bei BMW

Nach der ersten Wüstenetappe liegt Volkswagen weiter in Führung. Jutta Kleinschmidt (BMW) hatte diesmal mit Feuer zu kämpfen.

Volkswagen hat auf der ersten Wüstenetappe der 29. Rallye Dakar die Dreifachführung verteidigt. Die Spitzenposition übernahm am Montag (8. Januar) nach 648 Kilometern von Nador nach Er Rachidia in Marokko Carlos Sainz. Der Spanier lag mit seinem VW Race Touareg 2 vor seinem Teamkollegen und Tagessieger Giniel de Villiers. Der bisher führende Portugiese Carlos Sousa fiel mit seinem Münchner Beifahrer Andreas Schulz auf den dritten Platz zurück.

Jutta Kleinschmidt (BMW) hat sich trotz eines erneuten Missgeschicks in der Gesammtwertung weiter nach vorne gearbeitet. Auf dem dritten Teilstück fuhr sie sich diesmal auf einem Kamelgrasbuckel fest. Das Gras unter dem Fahrzeug fing zwar Feuer, doch konnten Kleinschmidt und ihre Beifahrerin Tina Thörner die Flammen sofort löschen. "Bis wir uns dann befreit hatten, verging aber weitere Zeit", sagte Kleinschmidt, die sich in der Gesamtwertung von Rang 35 auf 23 vorschob.

Auch die vierte Etappe erleben Sie im Live-Ticker von autobild.de. Im Tracking-Modus auf der offiziellen Seite der Rallye Dakar 2007 können Sie die Fahrzeuge in Echtzeit verfolgen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.