Rallye Dakar 2008

VW-Race Touareg 2 VW-Transporter

Rallye Dakar 2008

— 18.12.2007

Die Wüste ruft

Das Rallye-Dakar-Team von Volkswagen hat sich am Samstag, 15. Dezember 2007, in Wolfsburg von seinen Fans verabschiedet. Vor dem Bundesligaspiel der Wölfe gegen Borussia Dortmund machte sich der Tross auf den Weg zum Start nach Lissabon.

Am 5. Januar 2008 rollen die Teilnehmer der 30. Rallye Dakar in Lissabon von der Rampe.  21 Tage vor dem Start hat sich in Wolfsburg das gesamte VW-Motorsport-Team von seinen Fans verabschiedet. Rund um das kleine Amphitheater vor der Volkswagen-Arena hatten die Anhänger des Marathon-Rallye-Teams Gelegenheit, alle teilnehmenden Fahrzeuge und den Service-Tross eingehend zu begutachten. Die Mannschaft von VW-Motorsport-Direktor Kris Nissen gab bereitwillig Einblick in die Cockpits der Race-Trucks, Service-Fahrzeuge und der Race-Touareg-Armada. Das VW-Rallye-Team geht 2008 mit vier Werksteams an den Start. Die Piloten Mark Miller (USA) und Dieter Depping (Wedemark) gaben bei der Abschiedsveranstaltung unmittelbar vor dem Bundesligaspiel der Wölfe gegen Borussia Dortmund Auskunft über ihre Vorbereitungen und Erwartungen für die Wüstentour.

Alle sind heiß auf den Sieg

Auch der Autor ließ es sich nicht nehmen, an der Seite von Dieter Depping eine Runde im Race Touareg 2 zu drehen.

"Es herrscht eine tolle Stimmung", freute sich Mark Miller, der extra aus den USA angereist war. Dieter Depping, der erstmals im Race-Touareg 2 an der Dakar teilnimmt, sagte gegenüber autobild.de: "Wir sind top vorbereitet und alle heiß auf den Sieg." Depping hat bereits in einem Buggy (2003) und in einem Truck (2007) an der Rallye teilgenommen und rechnet sich durchaus Chancen aus. Mit etlichen Fans trat Depping dann als Taxi-Fahrer auf dem benachbarten Freigelände in Aktion. Auf dem tiefen Boden ließ er es für seine "Co-Piloten" in einem Race-Touareg 2 der neuesten Ausbaustufe so richtig krachen – und überzeugte die Zuschauer und seine Beifahrer von der Einsatzbereitschaft der blauen Truppe. Auch der Autor hatte das Vergnügen, als Co-Pilot die Power des Race-Touareg im "Rallye-Kurzeinsatz" zu erfahren. Und es war wirklich ein Vergnügen, an der Seite von Dieter Depping  eine Runde durch das Mini-Test-Gelände im Aller-Park zu drehen. Aber nicht nur im Rallye-Einsatz macht die Race-Version des Touareg eine gute Figur. Wie sich das Wüstenschiff im Straßeneinsatz der  Innenstadt von Hannover bewährt, das lesen Sie ab Freitag (21. Dezember 2007) hier auf autobild.de.

Wenn am 20. Januar 2008 in Dakar der Sieger gekürt wird, soll einer aus der Wolfsburger Mannschaft, die mit Depping/Gottschalk, Miller/Pitchford, de Villiers/von Zitzewitz und Sainz/Perin das Rennen angeht, oben auf dem Treppchen stehen. "Unsere Arbeiten für die Rallye Dakar 2008 sind abgeschlossen", so Kris Nissen. "Alle Race-Touareg und der Service-Tross sind einsatzbereit. Wir hoffen, in diesem Jahr bis zuletzt um den Sieg zu kämpfen."

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.