Rallye Dakar 2009, Tag 13

Rallye Dakar 2009, Etappe 11 Rallye Dakar 2009, Etappe 11

Rallye Dakar 2009, Tag 13

— 15.01.2009

Aus für Carlos Sainz

Carlos Sainz, der Führende der Gesamtwertung der Rallye Dakar 2009, musste das Rennen aufgeben. Bei einem Ausrutscher in einen Graben verletzte sich sein Beifahrer Michel Perin schwer an der Schulter.

So schnell kann's gehen: Gerade noch als kommender Dakar-Sieger 2009 gefeiert, ist für Carlos Sainz die Rallye beendet. Der Spanier ging als Führender der Gesamtwertung die zwölfte Etappe von Fiambalas nach La Rioja an. Doch der VW-Touareg-Pilot rutschte auf der Strecke zwischen den ersten beiden Kontrollpunkten von der Piste in einen Graben. Sein Beifahrer Michel Perin musste mit schweren Verletzungen an der Schulter von einem Hubschrauber abtransportiert werden. Sainz begleitete Perin und gab das Rennen auf. Der sechsfache Tagessieger bei der diesjährigen Rallye Dakar führte mit einem Vorsprung von mehr als 27 Minuten auf seinen Teamkollegen Mark Miller, der jetzt das Feld anführt. Auf Platz zwei rangiert ebenfalls ein VW Touareg. Der Südafrikaner Giniel de Villiers mit seinem deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz folgen Miller im Abstand von knapp 16 Minuten. Damit stehen die Chancen nach wie vor gut, dass sich die Wolfsburger den ersten Diesel-Gesamtsieg bei einer Dakar holen können.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.