Rallye Dakar 2009, VW Race Touareg

Rallye Dakar 2010

— 25.02.2009

Erneut durch die Pampa

Der große Erfolg der Rallye Dakar 2009 bei den Zuschauern in Argentinien und Chile hat die Veranstalter des Marathon-Klassikers dazu veranlasst, die Rallye 2010 wieder in Südamerika starten zu lassen.

Alle Infos zur Rallye Dakar 2010 finden Sie auf unserer Sonderseite Nach der Premiere der Rallye Dakar in Südamerika (3. bis 18. Januar 2009) werden Chile und Argentinien die Dakar wie erwartet auch im kommenden Jahr ausrichten. "Die ASO und die beiden Länder haben gemeinsam entschieden, die Rallye Dakar 2010 wieder in Südamerika auszurichten“, gab der Veranstalter Amaury Sport Organisation (ASO) in einer offiziellen Mitteilung bekannt. Die Rallye Dakar war 2008 aus Angst vor Terroristen nach 29 Veranstaltungen in Afrika erstmals ausgefallen. Eine Woche später gaben die Organisatoren bekannt, dass die Wüstenrallye 2009 in Argentinien und Chile stattfindet. Bei der Südamerika-Premiere feierte Volkswagen durch Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz und Mark Miller/Ralph Pitchford einen Doppelsieg und gewann zudem als erster Hersteller mit einem Diesel-Fahrzeug, dem VW Race Touareg 2.

Allerdings ist noch nicht klar, welche Teams 2010 dabei sein werden. Serien-Sieger Mitsubishi hat bereits wegen der Finanzkrise seinen Ausstieg bekannt gegeben. Bei VW ist eine Entscheidung über die Teilnahme an der Rallye Dakar 2010 noch nicht gefallen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.