Rallye Dakar 2011: Etappe 1

Start zur Rallye Dakar 2011 Start zur Rallye Dakar 2011

Rallye Dakar 2011: Etappe 1

— 02.01.2011

Start frei zur Wüsten-Rallye!

Über 9600 Kilometer Sand, Staub und Steine: In Südamerika hat die Dakar 2011 begonnen. Die erste Etappe führte die Teilnehmer zunächst von Buenos Aires nach Victoria. Erste Impressionen von der härtesten Rallye der Welt.

Was für ein Start ins neue Jahr! Während andere noch mit ihrem Silvesterkater zu kämpfen hatten, war am Neujahrstag halb Buenos Aires schon wieder auf der Straße: Über eine Million begeisterte Zuschauer verabschiedeten die insgesamt 430 Teilnehmer der Rallye Dakar 2011 auf die über 9.600 Kilometer lange Härteprüfung durch Argentinien und Chile. Am Vormittag fand das große Briefing von Renndirektor Etienne Lavigne statt, der zum ersten und letzten Mal alle zum Start zugelassenen Teilnehmer an einem Ort versammelte. Auge in Auge mit den direkten Konkurrenten – ein Knaller für die Zuschauer und der letzte ruhige Moment für die Teilnehmer. Die nächsten Wochen werden knallhart, die 15-tägige Wüsten-Hatz verlangt das Äußerste von Mensch und Material. An der 33. Auflage des Offroad-Rennens nehmen 140 Autos, 170 Motorräder, 30 Quads und 67 Lastwagen teil.

Vorschau: Rallye Dakar 2011

Volkswagen will in diesem Jahr seinen dritten Sieg in Folge einfahren und schickt dazu vier Race Touareg auf die Piste. Größter Konkurrent ist das X-Raid-Team aus dem hessischen Trebur, das mit sechs BMW X3 und einem Mini auf die Strecke ging. Ursprünglich hätten 430 Fahrzeuge starten sollen. Nach einer Technik-Inspektion wurden aber 23 Fahrzeugen die Starterlaubnis verweigert. Von Buenos Aires führte im Anschluss an den zeremoniellen Start das erste, ungezeitete Teilstück in nordwestlicher Richtung über 377 Kilometer nach Victoria, ehe am 02. Januar mit der Etappe nach Córdoba, der zweitgrößten Stadt Argentiniens, die erste Wertungsprüfung auf dem Programm steht.

Lesen Sie auch: Vorstellung VW Race Touareg 3

Die erste Wertungsprüfung der Rallye Dakar 2011 ist etwas für Driftkünstler, die sich auf Rallye-WM-ähnlichen Etappen besonders wohlfühlen: Schotterwege, hügelige gewundene Passagen und schnelle Abschnitte erwarten die Teilnehmer. Gefährlich: An den Seiten der Streckenführung liegende Felsbrocken können die Fahrzeuge bei einem Fehler schnell beschädigen. Wie die erste Wertungsprüfung gelaufen ist, lesen Sie am 3. Januar 2011 bei autobild.de.



Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.