Rallye Dakar 2014: 5. Etappe

Rallye Dakar 2014: 5. Etappe Rallye Dakar 2014: 5. Etappe Rallye Dakar 2014: 5. Etappe

Rallye Dakar 2014: 5. Etappe

— 10.01.2014

"Nani" Romas zweite Führung

Der zweite Etappensieg bringt Mini-Fahrer Roma die Führung bei der Rallye Dakar. Rabenschwarz war der fünfte Renn-Tag für das spanisch-deutsche Team Sainz/Gottschalk.

(dpa/brü) Spitzenreiter Carlos Sainz aus Spanien hat mit seinem deutschen Co-Piloten Timo Gottschalk bei der längsten Etappe der 35. Rallye Dakar einen herben Rückschlag erlitten. Das Duo büßte auf der Strecke von Chilecito nach San Miguel de Tucumán wegen eines Navigationsfehlers mehr als eine Stunde auf Tagessieger Joan Roma ein. Zudem plagten Elektronikprobleme ihren blauen Red-Bull-Buggy. Er fiel am Donnerstag (9. Januar) vom ersten auf den sechsten Platz zurück und liegt nun 59:43 Minuten hinter dem Spitzenreiter.

Rallye Dakar 2014: Alle Infos rund um das Rennen

Rallye Dakar Rallye Dakar Rallye Dakar
"Nani" Roma übernahm mit seinem zweiten Etappensieg im Mini des deutschen X-raid-Teams die Führung in der Gesamtwertung. Hinter dem Spanier folgen in Nasser Al-Attiyah (Katar/+26:28 Minuten), Orlando Terranova (Argentinien/+31:46) und Rekordsieger Stéphane Peterhansel (Frankreich/+39:59) drei weitere Mini-Piloten der Mannschaft aus dem hessischen Trebur.

Duo von Zitzewitz/de Villiers holt auf

Als bester deutscher Teilnehmer verbesserte sich Dirk von Zitzewitz aus Karlshof, der den früheren Dakar-Sieger Giniel de Villiers (Südafrika) im Toyota Hilux navigiert, auf Rang fünf (+41:24 Minuten) der Gesamtwertung. Die ursprünglich 911 Kilometer lange fünfte Etappe war aus Sicherheitsgründen um 99 Kilometer verkürzt worden.
Alle Infos rund um die Rallye Dakar

Bei den Motorrädern gab den ersten Führungswechsel. Der bisherige Spitzenreiter Joan Barreda Bort (Honda) kam nur auf Rang 17 ins Ziel und hat nun 41:10 Minuten Rückstand auf den neuen Führenden und dreimaligen Dakar-Gewinner Marc Coma aus Spanien. Motorräder und Quads beendeten die Sonderstrecke auf der Etappe von Chilecito nach Tucumán nach 211 der vorgesehenen 527 Kilometer. Zahlreiche Fahrzeuge hatten auf der sandigen Strecke in Nordargentinien nicht den richtigen Weg eingeschlagen.
Die Etappen der Rallye Dakar 2014
Datum Start Ziel Sieger Nationalität
5. Januar Rosario San Luis Carlos Sousa/Miguel Ramalho beide Portugal
6. Januar San Luis San Rafael Peterhansel/Cottret beide Frankreich
7. Januar San Rafael San Juan Roma/Perin Spanien/Frankreich
8. Januar San Juan Chilecito Sainz/Gottschalk Spanien/Deutschland
9. Januar Chilecito Tucuma Roma/Perin Spanien/Frankreich
10. Januar Tucuma Salta Peterhansel/Cottret beide Frankreich
11. Januar Ruhetag in Salta
12. Januar Salta Salta Sainz/Gottschalk Spanien/Deutschland
13. Januar Salta Calama Al-Attiyah/Cruz Katar/Spanien
14. Januar Calama Iquique Peterhansel/Cottret beide Frankreich
15. Januar Iquique Antofagasta Al-Attiyah/Cruz Katar/Spanien
16. Januar Antofagasta El Salvador Terranova/Fiuza Argentinien/Portugal
17. Januar El Salvador La Serena Peterhansel/Cottret beide Frankreich
18. Januar La Serena Valparaiso Roma/Perin Spanien/Frankreich

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.