Rallye Dakar 2014: 7. Etappe

Rallye Dakar 2014: 7. Etappe

Spanisch-deutsches Duo holt den Tagessieg

Auf der siebten Etappe der Rallye Dakar kommt das spanisch-deutsche Duo Sainz/Gottschalk zurück ins Rennen. Mini-Fahrer Roma verteidigt die Führung in der Gesamtwertung, sein Teamkollege Peterhansel holt weiter auf.
(dpa/brü) Der zweimalige Weltmeister Carlos Sainz aus Spanien und sein deutscher Co-Pilot Timo Gottschalk fahren bei der Rallye Dakar 2014 wieder vorne mit. Das Duo sicherte sich im Red-Bull-Buggy auf der siebten Etappe den zweiten Etappensieg, was sie in der Gesamtwertung auf Rang 6 bringt. Auf den weiteren Plätzen folgten nach einer 763 Kilometer langen Schleife rund um Salta in Argentinien die Mini-Fahrer Nasser Al-Attiyah (Katar/+4:45 Minuten), Stéphane Peterhansel (Frankreich/+7:26) und Joan Roma (Spanien/+8:56) des deutschen Teams X-raid aus Trebur.

Rallye Dakar 2014: Alle Infos rund um das Rennen

In der Gesamtwertung verkürzte Rekordsieger Peterhansel am Sonntag seinen Rückstand auf Teamkollege "Nani" Roma auf 31:53 Minuten, seine Fahrt wurde allerdings durch eine Lama-Herde gebremst. Als bester deutscher Teilnehmer liegt Dirk von Zitzewitz (Karlshof), der den Südafrikaner Giniel de Villiers im Toyota Hilux navigiert, auf Gesamtrang drei (48:23 Minuten zurück), nachdem die beiden die Tageswertung als achte absolviert hatten.

Der Mini von Boris Garafulic durchquert die Pampa.

Alle Infos rund um die Rallye Dakar
In der Motorrad-Kategorie gelang Honda-Pilot Joan Barreda Bort der dritte Tagessieg. Zweiter wurde sein spanischer Landsmann Marc Coma (KTM). Bort verkürzte seinen Rückstand auf den gesamtführenden dreimaligen Dakar-Gewinner Coma um 4:03 Minuten auf 38:14 Minuten. Am Montag führt die achte Etappe der Rallye den Tross auf den 812 km langen Weg nach Calama in Chile.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.