Rallye Dakar: Michelin holt beste Pkw-, Lkw- und Motorrad-Wertung

Rallye Dakar 2014: Michelin

— 04.02.2014

Michelin feiert Erfolge bei der Dakar

79 Klassensiege seit 1980: Michelin ist die erfolgreichste Reifenmarke in der Geschichte der Rallye Dakar. Auch 2014 landete der franzsische Reifenhersteller in allen drei Wertungskategorien auf dem obersten Podestplatz.

Die berhmt-berchtigte Rallye Dakar endete am 18. Januar 2014 im chilenischen Valparaiso mit einem klaren Erfolg fr Michelin: Die Partner des franzsischen Reifenspezialisten gewannen bei der wohl hrtesten Herausforderung der Motorsport-Welt sowohl die Auto-, Motorrad- und Lkw-Wertung. Auch die Dakar 2014 fand wieder in Sdamerika statt und fhrte die 431 Teilnehmer von Argentinien ber Bolivien bis nach Chile. Die 13 einzelnen Tagesprfungen summierten sich auf eine Gesamtlnge von mehr als 9000 Kilometer und fhrten durch sandige Wsten, ber steile Dnen, extreme Gebirgspsse und materialmordende Gerllpisten.

Spannung auf jedem Kilometer

Von der Piste auf die Strae: Was sich in der Rallye Dakar bewhrt, hilft Michelin bei der Serienproduktion.

Selten in der langen Geschichte der Rallye Dakar bot der Kampf um den Gesamtsieg in der Pkw-Wertung so viel Spannung wie bei der 2014er-Ausgabe. Allein Michelin konnte dem Ausgang des Duells zwischen den beiden Mini ALL4 Racing seines deutschen Partnerteams X-raid gelassen entgegenblicken. Der unermdlich attackierende Dakar-Rekordsieger Stphane Peterhansel holte den 45-Minuten-Rckstand, den er sich zu Beginn des Wstenmarathons eingefangen hatte, bis zum Ende des vorletzten Tages wieder auf: Nach mehr als 5000 Kilometern konnte er mit einem hauchdnnen Vorsprung von nur 26 Sekunden auf Nani Roma erneut in Fhrung gehen. Doch der Spanier behielt die Nerven, drehte den Spie auf den letzten 157 Wettbewerbskilometern wieder um und sicherte sich seinen ersten Pkw-Sieg bei der "Knigin der Wsten-Rallyes". Lesen Sie auch die ausfhrlichen Infos zu Siegen und Niederlagen der Rallye Dakar.

Erfolge kommen auch den Serienreifen von Michelin zugute

Fr den Reifenspezialisten ist der berhmte Marathon-Raid mehr als nur ein sportlicher Wettbewerb auf hchstem Niveau. Mit ihren materialmordenden Pisten ber Stock, Stein und Sand stellt die Dakar fr Michelin auch aus technologischer Sicht eine besondere Herausforderung dar. Denn fr Pkw-, Lkw- und Motorrad-Teilnehmer gilt gleichermaen: Nur die widerstandsfhigsten, ausdauerndsten und sichersten Pneus bieten eine zuverlssige Grundlage fr Erfolg. "Mit den Erfahrungen, die wir in jedem Jahr bei dieser Rallye sammeln, knnen wir die Belastungsgrenzen unserer Serienreifen immer weiter ausweiten", erlutert Pascal Couasnon, Motorsportdirektor von Michelin.

Insgesamt 79 Klassensiege bis heute

Mit dem Triple aus 2014 darf Michelin auf insgesamt 79 Klassensiege zurckblicken - inklusive der Konzerntochter BFGoodrich sind es sogar 90. Bereits 1980 durfte das franzsische Unternehmen den ersten Klassensieg in der Lkw-Wertung feiern bis heute kamen bei den spektakulren Renn-Trucks 30 weitere Siege hinzu. Bei den Gelndewagen gebhrte Ren Metge 1981 die Ehre, die Farben von Michelin erstmals in der Siegerliste zu vertreten. Hier schlossen sich 16 weitere Erfolge an. Zwischen 2002 und 2012 kommen elf erste Pltze durch Konzerntochter BFGoodrich hinzu. Seit die Deutsche Jutta Kleinschmidt 2001 im Mitsubishi Pajero die Dakar gewann, ist die Michelin-Gruppe bei diesem Klassiker unter den Marathon-Raids ungeschlagen. Und auch bei den Motorrdern dominiert Michelin die Szene: War der Franzose Cyril Neveu 1982 der erste Teilnehmer, der die Dakar auf zwei Reifen der Premiummarke fr sich entschieden hat, so umfasst diese Siegerliste bis heute 31 Eintrge.

Stichworte:

Michelin

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung