Rallye Dakar 2014: Vorschau

Rallye Dakar Rallye Dakar Rallye Dakar

Rallye Dakar 2014: Vorschau

— 03.01.2014

Der Countdown läuft

Am 5. Januar fällt im argentinischen Rosario der Startschuss für die Rallye Dakar, eines der härtesten Autorennen der Welt. Vorjahressieger Peterhansel will es erneut wissen.

Rennsportfans haben sich den 5. Januar sicher dick im Kalender angestrichen: Dann fällt der Startschuss für die legendäre Rallye Dakar, die das sechste Mal in Folge in Südamerika stattfindet. Das Rennen führt durch drei südamerikanische Länder: Von Rosario in Argentinien geht es über knapp 9400 Kilometer über Bolivien  bis nach Valparaiso in Chile. Die 13 Renntage sind, beginnend am 5. Januar 2014, ein Parforce-Ritt mit höchsten Ansprüchen an Menschen und Material. Die Ochsentour wird nur durch einen Ruhetag (11. Januar) unterbrochen.
Der Startschuss für die 36. Auflage des legendären Rennens fällt im argentinischen Rosario. Von dort aus müssen sich die Teilnehmer 13 Tage lang über die Distanz von knapp 9400 Kilometern durch die Pampa schlagen – die Route führt nach über Schotterpisten und Sandwege, über Felsen, Schnee und Eis ans Ziel. Am 18. Januar wird nach einem Abstecher über die Anden nach Bolivien im chilenischen Valparaiso der Sieger gekürt.

Die Motorsportler wetteifern in vier Kategorien miteinander: Neben Autos, Lkw und Motorrädern starten auch Quads. Auf gut 40 Prozent der Strecke treten die Wettbewerber nach Gruppen getrennt an – Quads und Motorräder teilen sich eine engere Bahn, Autos und Lkw eine breitere Piste. Damit wollen die Veranstalter das Rennen interessanter, aber auch sicherer machen: So werden die im Freien sitzenden und damit eher verletztlichen Fahrer besser als in früheren Jahren vor einer Kollision mit den viel robusteren Geländewagen und Rennlastern geschützt. Auf den getrennten Routen soll außerdem das Überholen leichter fallen. Letztlich kommen sich – gerade zu Beginn des Wettrennens, wenn viele Fahrzeuge auf der Strecke unterwegs sind – die Kontrahenten seltener in die Quere.

Die Unfälle der Rallye Dakar 2013

#331 Vasiljev/Yevtyekhov #315 Gordon/Walch #504 Stacey/Ruf/der Kinderen

Ein Viertel der Äquatorlänge

Der Schutz der Fahrer schlägt sich auch in der Renndistanz nieder. Für die Rennautos ist eine Distanz von 9374 Kilometern zu überwinden, für Lkw sind es knapp 200 weniger mit 9188 Kilometer. Motorad- und Quadfahrern ersparen die Veranstalter dagegen mehr als 600 Streckenkilometer: Sie müssen zwischen Start und Ziel nur 8734 Kilometer hinter sich bringen.

Vorjahressieger Stéphane Peterhansel tritt in einem speziellen Allrad-Mini an, um die Rallye das 12. Mal zu gewinnen. Es wäre nach 2011 und 2012 sein dritter Sieg in Folge, und der sechste in einem Auto. Zuvor hatte der Franzose das Wüsten-Wettrennen bereits sechsmal auf dem Motorrad für sich entschieden.

Rallye Dakar 2013: 13. und 14. Etappe

Nani Roma im Mini All4 Racing auf der 13 Etappe der Rallye Dakar 2013 Robby Gordon im Hummer auf der 14. Etappe der Dakar 2013 Orlando Terranova bei der 14. Etappe im Mini All4 Racing
Eine Vielzahl von Teams und Fahrer stellt sich im Januar den Strapazen des Rennens. Am Start sind 155 Autos, 76 Lkw, 196 Motorradfahrer sowie 48 rennbesessene Quadfahrer.

Der Ursprung des Querfeldein-Wettrennens liegt im Jahr 1978, als die Rallye tatsächlich auf verschiedenen Routen von Paris nach Dakar führte. Wegen politischer Unruhen und vieler tödlicher Unfälle auf dem afrikanischen Kontinent, wird das Rennen seit 2009 in Südamerika ausgetragen.
Die Etappen der Rallye Dakar 2014
Datum Start Zielort
5. Januar Rosario San Luis
6. Januar San Luis San Rafael
7. Januar San Rafael San Juan
8. Januar San Juan Chilecito
9. Januar Chilecito Tucuma
10. Januar Tucuma Salta
11. Januar Ruhetag in Salta
12. Januar Salta Salta
13. Januar Salta Calama
14. Januar Calama Iquique
15. Januar Iquique Antofagasta
16. Januar Antofagasta El Salvador
17. Januar El Salvador La Serena
18. Januar La Serena Valparaiso

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.