Zehnte Etappe Rallye Dakar 2015

Rallye Dakar 2015: Zehnte Etappe

Al-Attiyah baut die Führung aus

Bereits der vierte Sieg auf der zehnten Etappe für Al-Attiyah – er kann sich im Grunde nur noch selbst schlagen. Titelverteidiger Roma schied aus.
(dpa/jb) Für Dirk von Zitzewitz und seinem Fahrer Giniel de Villiers schwinden die Hoffnungen auf einen Gesamtsieg bei der Rallye Dakar. Das deutsch-südafrikanische Toyota-Duo musste sich am Mittwoch (14. Januar) auf der Etappe über 358 Kilometer von Calama/Chile nach Salta/Argentinien mit dem vierten Platz begnügen und büßte damit weitere 4:24 Minuten auf Spitzenreiter Nasser Al Atthiyah aus Katar ein. Der Dakar-Sieger von 2011 holte mit seinem Co-Piloten Matthieu Baumel bereits den vierten Etappensieg und liegt damit vor den letzten drei Teilstücken 28:22 Minuten vor de Villiers/von Zitzewitz. Für den spanischen Vorjahressieger Joan "Nani" Roma und Beifahrer Michel Perin war die Rallye bei der Andenüberquerung indes nach einem Unfall beendet. Das Duo überschlug sich bei Kilometer 193 mehrfach und konnte nicht mehr weiterfahren, beide blieben unverletzt.
Die Organisatoren hatten kurzfristig die Strecke auf der zehnten Etappe, die über den Paso de Jama in 4826 Metern Höhe führte, von 371 auf 358 Kilometer verkürzt. Im Ziel hatte Starkregen für überflutete Straßen gesorgt. Bis zum Dakar-Ziel in Buenos Aires müssen die Fahrer nur noch 664 Kilometer zurücklegen.

10. Etappe von Calama nach Salta
1. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (Katar/Frankreich) Mini 03:49:59 Stunden
2. Orlando Terranova/Bernardo Graue (Argentinien) Mini +00:01:35
3. Yazeed Alrajhi/Timo Gottschalk (Saudi-Arabien/Berlin) Toyota +00:03:39
4. Leeroy Poulter/Robert Howie (Südafrika) Toyota +00:04:06
5. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (Südafrika/Berlin) Toyota +00:04:24
6. Bernhard ten Brinke/Tom Colsoul (Niederlande/Belgien) Toyota +00:05:21
7. Krzysztof Holowczyc/Xavier Panseri (Polen/Frankreich) Mini +00:06:01
8. Emiliano Spataro/Benjamin Lozada (Argentinien) Renault +00:07:19
9. Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (Frankreich) Peugeot +00:07:23
10. Carlos Sousa/Paulo Fiuza (Portugal) Mitsubishi +00:08:18

Gesamtwertung nach der 10. Etappe (Stand 15. Januar, 10:04 Uhr)
1. Nasser al-Attiyah/Matthieu Baumel (Katar/Frankreich) Mini 35:19:37 Std.
2. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (Südafrika/Karlshof) Toyota +00:28:22
3. Yazeed Alrajhi/Timo Gottschalk (Saudi-Arabien/Berlin) Toyota +0:43:08
4. Krzysztof Holowczyc/Xavier Panseri (Polen/Frankreich) Mini +01:23:42
5. Erik van Loon/Wouter Rosegaar (Niederlande) Mini +02:51:13
6. Christian Lavieille/Pascal Maimon (Frankreich) Toyota +03:01:41
7. Wladimir Wasiljew/Konstantin Schiltsow (Russland) Mini +03:12:10
8. Bernhard Ten Brinke/Tom Colsoul (Niederlande/Belgien) Toyota +03:39:28
9. Carlos Sousa/Paulo Fiuza (Portugal) Mitsubishi +03:41:53
10. Aidyn Rakhimbajew/Anton Nikolajew (Kasachstan/Russland) Mini +03:59:17
...
13. Zhou Yong/Andreas Schulz (China/München) Mini +05:12:38
...
23. Stephan Schott/Holm Schmidt (Weilrod/Leipzig) - Mini +08:45:17
...
39. Jürgen Schröder/Daniel Schröder (Thedinghausen) Nissan +17:16:27

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.