Mitfahrt im Peugeot 2008 DKR

Mitfahrt im Peugeot 2008 DKR Mitfahrt im Peugeot 2008 DKR Mitfahrt im Peugeot 2008 DKR

Rallye Dakar: Exklusive Probefahrt

— 30.03.2016

Flugstunde mit dem Dakar-Sieger

Waghalsiger Einsatz für den AUTO-BILD-MOTORSPORT-Reporter Christian Schön: Rallye-Dakar-Sieger Stéphane Peterhansel nimmt ihn mit auf eine Testfahrt.

Stéphane Peterhansel (50) will mich offensichtlich umbringen. Voraus liegt eine Rüttelpiste der übelsten Sorte, mit Steinen so groß wie Fußbälle. Doch der Dakar-Rekordsieger schaltet ungerührt in den sechsten Gang hoch. Der Peugeot 2008 DKR bockt wie ein Mustang beim Rodeo. Ein Sechspunktgurt presst mich gnadenlos in den Schalensitz auf der Beifahrerseite. Das HANS-System fixiert meinen behelmten Kopf beinahe bewegungsunfähig. Gigantische 46 Zentimeter Federweg hat der französische Wüsten-Renner? Ich spüre nix davon, fühle mich eher wie in einer Waschmaschine im Schleudergang!

Peterhansel gibt volles Rohr, bis der Dreck spritzt...

Dabei sind wir noch nicht einmal in der argentinischen Pampa oder den bolivianischen Anden, wo Peterhansel im vergangenen Januar seinen zwölften Sieg bei der Rallye Dakar feierte. Wieder einmal war er da der Cleverste. Peterhansel überließ Schlagzeilen und anfängliche Führung seinen Teamkollegen Sébastien Loeb (42) und Carlos Sainz (53). Aber die beiden ehemaligen Rallye-Weltmeister bezahlten Bestzeiten mit Unfällen und Defekten. Peterhansel dagegen brachte sein Auto nach knapp 9000 Kilometern ohne Kratzer ins Ziel. Trotzdem betrug sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten, Titelverteidiger Nasser Al-Attiyah (Mini), fast 35 Minuten.

Mitfahrt im Peugeot 2008 DKR

Mitfahrt im Peugeot 2008 DKR Mitfahrt im Peugeot 2008 DKR Mitfahrt im Peugeot 2008 DKR
„Stéphane kann wie kein Zweiter das Material schonen und dennoch hohes Tempo gehen“, sagt Peugeot-Teamchef Bruno Famin. „Das kommt aus meiner Zeit auf dem Motorrad“, glaubt Peterhansel, der die Dakar sechs Mal für Yamaha gewann. „Als Biker kannst du nicht überall voll draufhalten und hoffen, dass dich im Ernstfall der Überrollkäfig schützt. Du hast nämlich keinen.“ 2004 siegte er zum ersten Mal im Mitsubishi, danach im Mini. „Im Vergleich zu meinen früheren Autos ist der Peugeot komfortabel wie ein Sofa“, plaudert Peterhansel seelenruhig über die Gegensprechanlage, während er mit Vollgas den nächsten 50-Meter-Sprung einleitet.

Die Mitfahrt im Video sehen Sie hier:

Autor: Christian Schön

Fotos: Peugeot

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.