Dakar

Rallye Dakar: Mitfavorit im Krankenhaus

— 09.01.2018

Deutscher Rookie schlägt sich gut

Dakar-Rekordsieger Stéphane Peterhansel übernimmt die Führung in der Gesamtwertung. Nani Roma ist nach einem Überschlag verletzt raus. Das Highlight-Video.

Das nächste Debakel für das deutsche X-Raid-Team um Sven Quandt: Nani Roma ist nach einem spektakulären Überschlag vorzeitig ausgeschieden. Der Spanier, der 2014 die Rallye Dakar für sich entscheiden konnte, musste noch an der Unfallstelle medizinisch versorgt und mit Kopf- und Nackenverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Damit hat X-Raid nur noch einen Mini in den Top 10: Orlando Terranova auf Rang acht.
Die deutschen bei der Dakar: Infos zu Borgward

Peterhansel ist mal wieder Führender im Gesamtklassement

Gesamtführender ist nach der dritten Etappe Dakar-Rekordsieger Stéphane Peterhansel. Er führt mit drei Minuten und elf Sekunden vor seinem Peugeot-Markenkollegen Cyril Despres. Auf Rang drei liegt Toyota-Pilot und Marathon-Weltmeister Nasser Al-Attiyah, der auf der dritten Etappe den zweiten Etappensieg erringen konnte.

Bester Deutscher ist Jürgen Schröder (Nissan) auf Platz 44. Markus Walcher (QT Wildcat), der 2018 sein Debüt bei der berühmtesten Wüstenrallye gibt, ist derzeit 47. Seine Eindrücke vom ersten Tag fasst er im Highlight-Video zusammen:

Gesamtwertung nach der dritten Etappe
1. Stéphane Peterhansel (Peugeot)
2. Cyril Despres (Peugeot) +3:11 Minuten
3. Nasser Al-Attiyah (Toyota) +7:43
4. Sébastien Loeb (Peugeot) +10:11
5. Giniel de Villiers (Toyota) +11:23
6. Carlos Sainz (Peugeot) +14:47
7. Bernhard Ten Brinke (Toyota) +31,18
8. Orlando Terranova (Mini) +35,19
9. Martin Prokop (Ford) +38,56
10. Scheich Khalid Al-Quassimi (Peugeot) +43,56

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Ellen Lohr

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen