VW Race Touareg 2

Rallye dos Sertões 2008

— 24.06.2008

Race Touareg einsam an der Spitze

Auch auf der sechsten Etappe der Rallye dos Sertões liegen die VW-Teams im Race Touareg weiter vorn. Tagesbeste wurden de Villiers/von Zitzewitz vor ihren Teamkollegen Miller/Pitchford. Ziel der Rallye ist Natal am Atlantik.

Die Volkswagen-Werkspiloten Giniel de Villiers (Südafrika) und Mark Miller (USA) haben auf der sechsten Etappe der Rallye dos Sertões in Brasilien den fünften Doppelsieg in Folge geholt. Nachdem am Tag zuvor erstmals Miller knapp der Tagesbeste war, holten auf dem 682 Kilometer langen Teilstück von Palmas nach Balsas (BR) de Villiers und sein Co-Pilot Dirk von Zitzewitz mit 41 Sekunden Vorsprung ihren fünften Etappensieg. In der Gesamtwertung liegt de Villiers jetzt 13:10 Minuten vor Miller. "An diesem für alle im Team langen und harten Tag haben beide Fahrer und Beifahrer einen hervorragenden Job gemacht. Aber wir dürfen uns bei dieser harten Rallye niemals zu sicher sein: Ein kleiner Fehler kann jederzeit das Aus bedeuten", sagte VW-Motorsportdirektor Kris Nissen.

Ziel der über 4500 Kilometer langen Rallye ist am kommenden Freitag Natal am Atlantik. Tagessieger Giniel de Villiers: "Die Etappe begann mit schnellen Teilstücken, auf denen man mehrfach flat-out gehen konnte, also wirklich Vollgas fahren konnte. Doch gegen Ende der Prüfung wurde es etwas unrhythmischer und harte Bodenwellen und Auswaschungen bei gleichzeitig eingeschränkter Sicht haben uns das Leben schwer gemacht. Dennoch: ein perfekter Tag für uns. Der Race Touareg läuft wie immer: schnell und ohne technische Probleme."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.