VW Race Touareg 2

Rallye dos Sertões 2008

— 26.06.2008

Achter Etappensieg für VW

Über zwei Stunden Vorsprung haben die VW Race Touareg bei der Rallye dos Sertões auf ihre Verfolger. Am Freitag, 27. Juni, ist Schluss – der Gesamtsieg scheint VW sicher. Etappe acht gewann das Team de Villiers/von Zitzewitz.

Und täglich grüßt das Murmeltier: Auch auf der achten Etappe der Rallye dos Sertões 2008 hat ein VW-Team den Tagessieg errungen. Giniel de Villiers und Co-Pilot Dirk von Zitzewitz holten im Race Touareg bereits ihren sechsten Tageserfolg – den achten von acht möglichen für VW. Und wo ist die Konkurrenz? Die sieht kein Licht: Das brasilianische Team Reinaldo Varela/Marcos Macedo im Mitsubishi L200, momentan auf Platz drei der Gesamtwertung, liegt bereits über zweieinhalb Stunden zurück. Auf der Wertungsprüfung zwischen Floriano und Crateús, die erneut extrem harte Bedingungen für die Piloten bereit hielt und Teil zwei einer Marathon-Etappe ohne Service bildete, belegte das zweite VW-Duo Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/Südafrika) den dritten Tagesrang.

Verfranzt: Das VW-Team Mark Miller (v.) und Ralph Pitchford landete durch einen Navigationsfehler nur auf Rang drei.

Mark Miller: "Wenn ich mir eine Sorte Wertungsprüfung hätte wünschen können: Diese Art von Gelände, durchaus mit einer amerikanischen Baja vergleichbar, wäre auf meiner Wunschliste ganz oben gewesen. Diese schnellen Abschnitte über Felsen liegen meinem Fahrstil. Man muss stets präzise fahren, um keinen Reifenschaden zu riskieren. Vom Speed her hätten wir die Etappe gewinnen können. Doch leider haben wir mit einem Navigationsfehler Zeit eingebüßt und mussten die Etappe danach hinter Giniel de Villiers fahrend beenden. Ansonsten war es einmal mehr ein schöner Tag. Die bisherigen Etappen der Rallye und die Eindrücke vom Land begeistern mich wirklich sehr."

Am Donnerstag, 26. Juni 2008, führt die Route über weitere 520 Kilometer nach Mossoró und erwartet die Teams mit erneut rutschigem Schotterboden und langsamen Passagen. Die Navigation wird auf der vorletzten der insgesamt zehn Etappen über den Tagessieg entscheiden. Die Rallye endet am Freitag, 27. Juni 2008, nach zehn Etappen und insgesamt 4.500 Kilometer im nordöstlichen Natal an der Atlantikküste.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.