Trotz schwieriger Straßenverhältnisse bleibt das verkürzte Programm bestehen

Rallye Schweden 2016: Vorbericht

— 11.02.2016

Verkürzte Route bei Rallye Schweden

Trotz Bedenken einiger Fahrer und weiterhin schwieriger Straßenverhältnisse wird die Rallye Schweden am Freitag mit dem am Dienstag beschlossenen, verkürztem Programm starten.

Das ist das Ergebnis eines Treffens von Organisatoren, Vertretern der FIA, das WRC-Promoters und der Hersteller am Donnerstagabend. Somit werden am Freitag wie zuletzt geplant sechs Wertungsprüfungen ausgetragen.

Trotz schwieriger Straßenverhältnisse bleibt das verkürzte Programm bestehen

Die Fahrer hatte vor allem wegen der Wertungsprüfung "Torsby", mit der die Rallye am Freitagmorgen eröffnet wird, Bedenken geäußert. Dort gibt es kaum Eis auf der Straße, sodass die Spikereifen auf dem weichen Schotter beschädigt werden können. Das wäre mit Blick auf die folgenden beiden Wertungsprüfungen in Norwegen ein Sicherheitsrisiko, da dort auf die Fahrer eine geschlossene Schneedecke wartet.


Darauf gingen die Veranstalter ein und beschlossen, dass es vor der zweiten Wertungsprüfung des Tages "Röjden", einen zusätzlichen mobilen Reifenservice geben wird. Dort erhalten die Fahrer zwei Räder. Zusammen mit den beiden Reservereifen könnten sie daher alle vier Räder austauschen und optimal bereift in die Schneeprüfungen gehen.

Wetterbericht macht Hoffnung

Hyundai-Pilot Hayden Paddon rechnet jedoch damit, dass die Bedingungen für überraschende Ergebnisse sorgen könnten. "Ich glaube in dieser Woche wird es Sachen Abstimmung, Aufschrieb und Vertrauen vor Beginn der Prüfungen eine Lotterie", sagt der Neuseeländer bei der Pressekonferenz im Vorfeld der Rallye.

Kurios: Passagen der Rallye Schweden führen nun durch das Nachbarland Norwegen

Andreas Mikkelsen (Volkswagen) hat sich trotz der ungewöhnlichen Umstände aber wie auf jede andere Rallye auch vorbereitet und zollt den Organisatoren Anerkennung für ihre Anstrengungen. "Sie hätten schon frühzeitig das Handtuch werfen können, aber jetzt sind wir hier", meint der Norwegen.
Hoffnung macht den Organisatoren der Blick auf den Wetterbericht. In der Nacht sollen die Temperaturen rund um das Rallyezentrum in Karlstad unter den Gefrierpunkt sinken, sodass die Strecken, die in der vergangenen Nacht mit Baumaschinen planiert wurden, durchfrieren können.

Aufgrund von fehlendem Schnee und Temperaturen über dem Gefrierpunkt, hatten die Organisatoren bereits acht der ursprünglich 21 geplanten Wertungsprüfungen abgesagt. Zudem erhält jeder Fahrer vier zusätzliche Reifen, da sie Spikepneus auf der weichen Schotteroberfläche übermäßig beansprucht werden und die Metallstifte aus der Oberfläche herausgerissen werden können.

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Al-Attiyah hat Interesse: Kommt das Volkswagen-Privatteam?

Fotos: VW, Citroen, Hyundai

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.