Rallye-WM: Alle Fahrer der WRC-Klasse 2017

Rallye-WM: Comeback des Rekordmeisters

Loeb kehrt nach drei Jahren zurück

Sébastien Loeb wird 2018 für drei Rallyes ein Comeback in der Weltmeisterschaft feiern. Alle Details zur Rückkehr des Rekord-Meisters.
Nach zahlreichen Testfahrten im Citroën C3 keimte bei den Fans eine wage Hoffnung auf. Nun ist es offiziell: Der Rallye-Rekordweltmeister Sébastien Loeb kehrt nach drei Jahren für zumindest drei Rallyes mit den Franzosen zurück.
Für Citroën gewann der inzwischen 43-Jährige von 2004 bis 2012 neun WM-Titel in Folge, erzielte außerdem 78 Siege. Ende 2012 trat er zurück, bestritt 2013 aber noch vier Rallyes (zwei Siege), 2015 noch eine (Rallye Monte Carlo, achter Platz).

Sébastien Loeb fährt 2018 drei Rallyes

Citroën-Renndirektor Yves Matton ist begeistert: „Bei den Testfahrten hat er bewiesen, dass er nichts von seiner Geschwindigkeit eingebüßt hat. Allerdings wird es für ihn eine Herausforderung, sich mit weniger Streckenkenntnissen und weniger Zeit im Auto der Konkurrenz zu stellen.“
Loeb wird bei der Rallye Mexiko (8. bis 11. März), der Rallye Korsika (5. bis 8. April) und der Rallye Spanien (25. bis 28. Oktober) Craig Breen ersetzen. Beifahrer wird sein alter Co-Pilot Daniel Elena.
Loeb hat den Helm nie an den Nagel gehängt. Nach zwei Jahren in der Tourenwagen-WM ist er seit zwei Jahren für Peugeot in der Rallycross-WM am Start, wurde 2017 Vierter. Darüber hinaus bestreitet er auch die Rallye Dakar mit den Franzosen. Nach Platz zwei in diesem Jahr geht er im Januar 2018 als einer der Hauptfavoriten in die berühmteste aller Wüsten-Rallyes.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.