Rallyesport

VW schickt Kleinschmidt in die Wüste

Rallyesport

— 15.05.2002

VW schickt Kleinschmidt in die Wüste

Jutta Kleinschmidt kehrt mit dem neuen VW-Geländewagen Touareg in die Rallye-Szene zurück.

Ab der Saison 2004 steigt VW mit Paris-Dakar-Siegerin Jutta Kleinschmidt in den Rallyesport ein. Die Wolfsburger werden dann mit einer Wettbewerbsversion ihres neuen Geländewagens Touareg am Marathon-Weltcup teilnehmen. Dessen Auftakt ist traditionell die "Rallye Paris-Dakar". Das verkündete VW-Vorstand Bernd Pischetsrieder am Mittwoch (15.5.) auf einer Pressekonferenz in Wolfsburg. Wie der VW-Chef betonte, startet das Unternehmen ein auf drei Jahre angelegtes Programm im Marathon-Sport: "Ziel ist der Gesamtsieg bei der Rallye Dakar 2005." Kleinschmidt unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

Mit der 39-jährigen Physikerin gewann 2001 erstmals eine Frau die Dakar-Rallye. Später bremste sie mit ihrer Wahl zur "Motorsportlerin des Jahres" sogar Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher aus. Im Januar dieses Jahres wurde die gebürtige Kölnerin hinter ihrem Mitsubishi-Kollegen Hiroshi Masuoka aus Japan Zweite bei der Paris-Dakar. Danach nahm sie überraschend Abschied von Mitsubishi - trotz eines unterschriftsreifen neuen Zweijahresvertrages.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.