Range Rover Evoque: Tuning von Startech

Bilder: Range Rover Evoque von Startech Bilder: Range Rover Evoque von Startech

Range Rover Evoque: Tuning von Startech

— 08.11.2011

Heiß gemachter Baby-Range

Tuner Startech präsentiert auf der Dubai Motor Show seine Version des Range Rover Evoque. Bodykit, Tieferlegung und edle Innenraum-Optionen sollen Begehrlichkeiten bei den Wüstensöhnen wecken.

Der Range Rover Evoque ist das Designer-Stück unter den kompakten SUVs. Doch für die verwöhnte Kundschaft im Nahen Osten darf es gerne noch etwas mehr sein. Wie das in den Augen von Tuner Startech aussieht, ist auf der Dubai International Motor Show 2011 (10. bis 14. November 2011) zu sehen. Der Veredler aus der Brabus-Gruppe hat für den schicken Briten eine Rundum-Behandlung vorgesehen, die dessen Geländewagen-Gene kaschieren und ihm dafür "noch mehr die Anmutung eines Pkw" geben soll. Die Serienstoßfänger haben ausgedient und neuen Schürzen für Front und Heck Platz gemacht.

Überblick: News und Tests zum Range Rover Evoque

Die doppelflutige Abgasanlage soll den Sound des Evoque dem neuen Look anpassen.

Der frisch montierte Frontspoiler verleiht dem Baby-Range einen markanteren Gesichtsausdruck, für eine adäquate Kehrseite zeichnet eine neue Heckschürze mit integriertem Diffusor verantwortlich. In den Stoßfänger ist eine doppelflutige Abgasanlage eingemeindet, die den Sound des Evoque dem neuen Look anpassen soll. Sie kann wahlweise mit dem Serienauspuff oder einem neuen Edelstahl-Endschalldämpfer gekrönt werden. Ein markanter Dachkantenspoiler vervollständigt die neue Heck-Landschaft. Zudem entwickelten die Startech-Fahrwerksingenieure 21 Zoll große Schmiederäder im Fünfspeichendesign, in deren Zentrum ein schwarz lackierter Stern mit polierten Konturen prangt. Die Räder sehen Hochleistungsstraßenreifen der Dimension 265/40 R 21 vor. Alternativ stehen auch Räder in 20 und 22 Zoll zur Verfügung. Für ein dynamischeres Handling empfiehlt Startech Sportfedern, die den Evoque um 35 Millimeter tieferlegen.

Potente Typen: Das war die SEMA 2011

Der Innenraum schmückt sich mit ergonomisch geformtem Sportlenkrad und gestepptem Leder.

Auch auf einen aufgemöbelten Innenraum brauchen die Wüstensöhne nicht zu verzichten. Sie können sich an einem ergonomisch geformten Sportlenkrad sowie Pedalen, Fußstütze und Schalthebel aus Aluminium freuen. Leder und Alcantara können in jedem gewünschten Farbton und Polsterdesign verarbeitet werden. Passend dazu gibt es Edelholz- und Echt-Carbon-Ausstattungen in jeder gewünschten Farbe und unterschiedlichen Oberflächen. Das Evoque-Tuning-Paket ist sowohl für den Drei-, als auch für den Fünftürer zu haben. Zu den optischen Veränderungen soll sich bald auch eine Leistungssteigerung für den serienmäßig 240 PS starken Zweiliter-SI4 Benziner gesellen, die sich bereits in der Endphase der Entwicklung befinden soll.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.