Range Rover Sentinel

Range Rover Sentinel

— 10.09.2015

Range für Schutzbedürftige

Sicher ist sicher. Dachte sich auch Land Rover und baute mit dem Range Rover Sentinel ein Luxus-SUV, das selbst Handgranaten und 15 Tonnen TNT trotzt.

Man nehme den ultimativen Luxus aus dem Hause Land Rover und setze ein Sicherheitspaket obendrauf, das selbst ein Überleben in den Krisengebieten dieser Welt verspricht. Fertig ist der neue Range Rover Sentinel, den die Briten jetzt präsentiert haben. Die rollende SUV-Festung basiert auf dem 2011 in Genf vorgestellten Range Rover Autobiography mit normalem Radstand und bietet als sogenanntes Sonderschutzfahrzeug zertifizierte Sicherheit der Widerstandsklasse VR8. Diese bestimmt nach DIN und Euronorm, welcher Schusswaffeneinwirkung die Panzerung widersteht.

Range Rover SVAutobiography

Range Rover SVAutobiography Range Rover SVAutobiography Range Rover SVAutobiography
Beim Range Rover Sentinel bedeutet das, dass den Wagen selbst Beschuss mit panzerbrechender Hochgeschwindigkeits-Brandsatz-Munition des Kalibers 7,62 Millimeter kalt lässt. Zudem gibt es Seitenschutz gegen Explosionen mit 15 Kilo TNT, auch Angriffe mit DM51-Handgranaten von unterhalb des Fahrzeugs und oberhalb des Daches laufen ins Leere. Die Schutzhülle beim Hochsicherheits-Range besteht aus einer sechsteilig gepanzerten Fahrgastzelle aus höchstfestem Stahl sowie getöntem Mehrschicht-Panzerglas. Hinzu kommen technische Details wie ein eingriffsicheres Auspuffsystem, ein selbstabdichtender Kraftstofftank, eine Notstromversorgung mit zweiter Batterie und ein getrenntes Ladesystem.

Mamamobil: Neuer Range Rover für die Queen

Innenbelüftete Scheiben mit 380 mm Durchmesser vorn und 365 mm hinten sowie Bremsbeläge mit hoher Dichte sorgen für Verzögerung.

Falls doch mal die Luft raus sein sollte, verfügt der Sentinel über Sicherheitsreifen mit Notlaufeigenschaften auf speziell entwickelten, geteilten 20-Zoll-Leichtmetallfelgen. Zudem gibt es für den Fall der Fälle ein Notausstiegssystem hinter den Rücksitzen, falls die Seitentüren blockiert sind. Wem das alles nicht genug ist, kann noch Feuerlöschanlagen für Unterboden und Motorraum, ein individuell einstellbares Sirenensystem, Notfallleuchten und eine Gegensprechanlage zur Sicherheit dazu ordern. Und damit im Alltag auch die Außenstehenden nicht in Gefahr geraten, hat das Luxus-SUV ein Toter-Winkel-Warnsystem, ein Annäherungssensor, ein Surround-Kamerasystem und eine Kreuzungskamera an Bord.

Mercedes-Maybach S 600 Pullman Guard

Ach ja, Fahren kann das Modell für besonders Schutzbedürftige auch. Der Allradler hat einen 5,0-l-Achtzylindermotor mit 510 PS unter der Haube, das Fahrwerk und die Stabilitätskontrollsysteme wurden laut Land Rover überarbeitet und ans erhöhte Gewicht angepasst. Bestellt werden kann der Range Rover Sentinel ab sofort, vorausgesetzt man möchte um die 400.000 Euro in seine Sicherheit investieren.

Range Rover Sentinel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.