An italienischen Autobahnraststätten gibt's jetzt spezielle Hundeplätze.

Raststätten in Italien

— 30.09.2008

Ciao Bello!

An italienischen Raststätten sind Hunde willkommen: Nahezu jede Filiale der Autobahnservicegesellschaft Autogrill ist mit einem "Fido Park" ausgestattet. Die Benutzung ist kostenlos.

Vorbildlich Hundefreundlich: An 17 italienischen Autobahnraststätten ist auch an die Vierbeiner gedacht worden. Einfach anhalten, anleinen, Zugangsschlüssel an der Rasthof-Kasse gegen Quittung mitnehmen und ab zum "Fido Park". So heißt die neue Hunde-Oase, ein Zaun schirmt sie vom übrigen Areal ab. Um den Hund zu tränken und gewisse Hinterlassenschaften zu entsorgen, ist jeder Fido Park mit Wasserhähnen und Schaufeln ausgestattet. Außerdem gibt es Boxen mit Wärmedämmung, in denen sich der Vierbeiner von einer langen Fahrt im heißen Auto erholen kann. Eine Luxus-Ausstattung finden Hundefreunde auf der Raststätte Secchia Ovest an der Autostrada A1 bei Modena vor: Dort steht auf einer großen Grünfläche ein Übungsgelände mit einem abgesteckten Parcours zur freien Verfügung. Eine Hinweistafel in italienischer und englischer Sprache erläutert die Benutzung und nennt die nächstgelegene Tierarztpraxis, falls Hilfe notwendig ist. Die Anlagen sind von 8 bis 22 Uhr geöffnet, die Benutzung ist kostenlos. Kleiner Wehrmutstropfen: Alle Fido Parks sind lediglich im Sommer von Anfang Juni bis Ende September geöffnet.

Eine Karte aller Rastplätze mit Fido Park finden Sie hier.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.