Ratgeber Autopflege

Ratgeber Autopflege

— 01.02.2010

Wie Schnee und Eis dem Auto schaden

Eis und Schnee zermürben unsere Autos. Das merken wir jeden Morgen beim Kaltstart. AUTO BILD sagt Ihnen, welche Gefahren in der kalten Zeit lauern und wie man ihnen begegnet.

Es muss ja nicht gleich so enden wie beim Golf. Aber auch wenn die frostigen Türen beim Öffnen nicht verbiegen oder Motoren einfrieren Eis und Schnee zermürben unsere Autos. Zäh und steif setzt sich der Wagen in der Früh in Bewegung. Die eiskalten Kunststoffe knarzen, Keilriemen heulen, die Federung spricht nur bockig an, Reifen rollen hölzern ab. Nein, unsere Autos mögen Eis und Schnee genauso wenig wie wir. Noch schlimmer ist das Salz. Nicht rechtzeitig entfernt, nistet es sich in den Ritzen ein und nagt noch munter am Blech, wenn der Winter schon längst vergessen ist. Wie Sie Ihr Auto im Winter pflegen sollten, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Autozubehör und Ersatzteile finden

  • Über 7.500.000 Teile auf Lager
  • Kostenlose Rücksendung
  • Die passenden Teile
amazon

Kälteschäden beim Golf: VW setzt auf Kulanz

Stichworte:

Frostschutz Lackschaden

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.