Ratgeber Verkehr

Ratgeber Recht

— 14.09.2009

Was kostet Beamtenbeleidigung?

Im Streit mit der Polizei gilt: Besser auf die Zunge beißen – denn Schimpfworte können teuer kommen. In schweren Fällen sieht § 185 des Strafgesetzbuches sogar Freiheitsstrafen vor.

Erst denken, dann reden: Das klappt nicht, wenn die Sicherungen durchbrennen. Kurzschluss im Hirn, und schon rutschen Worte oder Gesten heraus, die teuer werden können. Und zwar richtig teuer: Im bekanntesten Beleidigungsfall waren satte 90.000 Euro Strafe fällig. Dazu verurteilte ein Gericht den Fußballer Stefan Effenberg, weil er einen Autobahnpolizisten nach einer Verkehrskontrolle "Arschloch" genannt haben soll. Der Kicker bestritt das und gab zu Protokoll, stattdessen "Schönen Abend noch!" gewünscht zu haben. Das nahmen die Richter Effenberg aber nicht ab und verdonnerten ihn zu 20 Tagessätzen à 5000 Euro; später wurde seine Strafe auf 90.000 Euro reduziert.

Erst mal kräftig durchatmen

So teuer werden herzhafte Worte nicht zwangsläufig. Denn nicht immer erstattet der Beschimpfte eine Anzeige, und der Wüterich hat Glück. Aber sonst wird's schnell vierstellig (siehe Tabelle). In schweren Fällen sieht § 185 des Strafgesetzbuches sogar Freiheitsstrafen vor. Das alles gilt auch bei Beleidigungen von Autofahrern untereinander, denn den umgangssprachlichen Begriff der "Beamtenbeleidigung" gibt es im Strafrecht gar nicht. Und wie sieht es bei der verbreiteten Bezeichnung "Bulle" aus? Da sind Richter mitunter nachsichtig. Für das LG Regensburg etwa ist der Begriff lediglich ein umgangssprachlicher Ersatzbegriff für Polizeibeamter, der diesen nicht herabsetzt. Darauf ankommen lassen sollte es der Autofahrer aber besser nicht. Sondern erst mal kräftig durchatmen, damit die Sicherungen nicht durchbrennen.
Strafen für Beleidigung
Worte
"Leck mich doch!“ 300 Euro
"Dumme Kuh!“ 300 Euro
"Du armes Schwein, du hast doch eine Mattscheibe!“ 350 Euro
"Wegelagerer!“ 450 Euro
"Du bist doch zu dumm zum Schreiben!“ 450 Euro
"Du blödes Schwein!“ 475 Euro
"Hast du blödes Weib nichts Bessere s zu tun?!“ 500 Euro
"Was willst du, du Vogel?!“ 500 Euro
"Asozialer!“ 550 Euro
Einen Polizisten duzen 600 Euro
"Dir hat wohl die Sonne das Gehirn verbrannt!“ 600 Euro
"Du Holzkopf!“ 750 Euro
"Bei dir piept's wohl !“ 750 Euro
"Sie sind ja krankhaft dienstgeil!“ 800 Euro
"Verfluchtes Wegelagerergesindel!“ 900 Euro
"Kasperleverein!“ 1000 Euro
"Wichtelmann!“ 1000 Euro
"Du Wichser!“ 1000 Euro
"Raubritter!“ 1500 Euro
"Trottel in Uniform!“ 1500 Euro
"Am liebsten würde ich jetzt Arschloch zu dir sagen!“ 1600 Euro
"Du Schlampe!“ 1900 Euro
"Fieses Miststück!“ 2500 Euro
"Alte Sau!“ 2500 Euro
Gesten
Die Zunge herausstrecken 150 Euro
Einen Kreis aus Daumen und Zeigefinger bilden 675 Euro
Einen Vogel zeigen 750 Euro
Mit der Hand vor dem Gesicht wedeln ("Bekloppt"-Andeutung) 1000 Euro
Den Mittelfinger zeigen 4000 Euro

Autor: Roland Bunke

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.