Achtung, Abc-Schützen

Ratgeber Verkehrssicherheit

— 31.07.2009

Achtung, Abc-Schützen!

In den nächsten Wochen kommen 700.000 Kinder in die Schule. Neu ist auch der Schulweg – und oft gefährlich. Deshalb müssen Eltern wie Autofahrer mithelfen, damit die Kleinen heil ankommen.

Liebe Autofahrer, wenn Sie das nächste Mal auf die Straße gehen, machen Sie doch mal ein Experiment: Gehen Sie kurz in die Hocke, und schauen Sie sich um. Sie werden feststellen, dass aus dieser Perspektive auf einmal alles ganz anders aussieht. Das ist in etwa die Perspektive eines Abc-Schützen – und erklärt, warum Kinder vieles im Verkehr noch nicht können: • Sie können meist noch nicht über parkende Autos hinwegsehen.

• Sie sehen generell weniger, denn ihr Blickfeld ist bis zu 30 Prozent kleiner als das eines Erwachsenen. Das ist eine erhebliche Einschränkung.
• Sie können Geschwindigkeiten noch nicht richtig einschätzen.
• Kinder unterschätzen auch Bremswege. Sie glauben oft noch, Autos könnten auf der Stelle anhalten. Kinder dürfen also im Straßenverkehr nicht einfach wie kleine Erwachsene behandelt werden. Stattdessen müssen die Eltern mit ihren Kindern Sicherheit im Verkehr trainieren.

Das sollte ein Schulkind zum Schulstart können:

Achtung: Nicht alle Kleinen sind so aufmerksam wie diese zwei.

• Es bleibt auf Zuruf sofort stehen.
• Es läuft einem Ball nicht spontan auf der Straße hinterher.
• Es bleibt stets einen Schritt vor dem Bordstein stehen.
• Es schaut vor dem Überqueren der Straße bewusst links, rechts, links und kann dabei vorbeifahrende Autos mit dem Finger verfolgen.
• Es kann im Gehen in beide Richtungen schauen, ohne dabei stehen zu bleiben.
• Es bleibt am Zebrastreifen stehen, bis die Autos aus beiden Richtungen angehalten haben.

Darauf müssen Autofahrer achten:

Expertenrat: erst ab vierter Klasse mit dem Fahrrad zur Schule.

• Kommen Kinder in Sicht, Tempo klar drosseln und bremsbereit sein.
• Am Zebrastreifen richtig verhalten. Bedeutet: Zügig an den Streifen heranfahren und für wartende Kinder deutlich bremsen und anhalten. Wichtig: Keine Zeichen zum Überqueren geben – denn im schlimmsten Fall fährt der Gegenverkehr durch! Geduld aufbringen, bis auch der Gegenverkehr hält und die Kinder losgehen, so wie sie es gelernt haben.
Einschulungstermine 2009
Baden-Württemberg 14.–18.Sept.
Bayern 15. Sept.
Berlin 5. Sept.
Brandenburg 29. Aug.
Bremen 8. Aug.
Hamburg 1. Sept.
Hessen 24./25. Aug.
Mecklenb.-Vorpomm. 29. Aug.
Niedersachsen 8. Aug.
Nordrhein-Westfalen 17./18. Aug.
Rheinland-Pfalz 25./26. Aug.
Saarland 24. Aug.
Sachsen 8. Aug.
Sachsen-Anhalt 8. Aug.
Schleswig-Holstein 31. Aug.–
2. Sept.
Thüringen 10. Aug.

Autor: Birgit Meier

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.