Red Bull Air Race

Red Bull Air Race: Pilot stirbt

— 11.09.2016

Hubschrauberabsturz in den Alpen

Hannes Arch, einer der ganz großen Red-Bull-Air-Race-Piloten starb in der Nacht auf Freitag bei einem Hubschrauberabsturz. Matthias Dolderer ist fassungslos.

Er war ein Abenteurer, ein Kunstflugpilot und ein Alpinist – jetzt ist Hannes Arch im Alter von 48 Jahren verstorben. Bei einem Transportflug zu einer Hütte im Großglocknergebiet (Kärnten) zerschellte sein Hubschrauber auf rund 2300 Meter Höhe an einer Felswand.
Red Bull Air Race: Dolderer erklärt die Serie

Hannes Arch war sofort tot, ein weiterer Insasse überlebte schwerverletzt. Die Ursache des Absturzes ist noch unklar. Das Wetter sei gut gewesen, sagen Ermittler.

Hannes Arch war ein aus gezeichneter Red Bull Air Racer

Arch war einer der besten Kunstflugpiloten der Welt. 2009 wurde er Champion beim Red Bull Air Race. In der laufenden Saison liegt er auf Tabellenplatz drei und war einer der Konkurrenten des Deutschen Matthias Dolderer um den Titel.

Der Deutsche zeigt sich gegenüber ABMS fassungslos. Dolderer: „Mit großer Betroffenheit haben wir vom tödlichen Unfall unseres langjährigen und engen Freundes Hannes Arch erfahren. Wir werden seine Warmherzigkeit, Offenheit, seinen Sinn für Humor und seine unbändige Energie sehr vermissen. Unser aufrichtiges Mitleid gilt seiner Familie sowie seinen Freunden auf der ganzen Welt."

Arch hinterlässt eine Lebensgefährtin.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.