Reifen-Premium-Marke Michelin

— 10.09.2013

Sportlicher Auftritt auf der IAA 2013

Auf der IAA in Frankfurt präsentiert Michelin mit seiner breiten Palette hochwertiger High-Performance-Reifen das beeindruckende Leistungsportfolio der französischen Premium-Marke.

Auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt stellt Michelin erneut eindrucksvoll unter Beweis, dass innovative Reifenprodukte das Herz der Geschäftstätigkeiten des Unternehmens sind. Die Michelin Forschungs- und Entwicklungs-Teams übertragen dazu unter anderem die Erkenntnisse aus den zahlreichen internationalen Rennsportengagements des Konzerns konsequent auf die Serienprodukte. Bereits im März 2013 hat das Unternehmen deshalb angekündigt, dass es die FIA-Formel-E-Meisterschaft in den ersten zwei Jahren exklusiv mit speziell für diese zukunftsweisende Rennserie entwickelten Reifen unterstützen wird. Die neue Motorsport-Serie wird ab 2014 mit rein elektrisch betriebenen Monoposto-Rennwagen auf Stadtkursen rund um den Globus ausgetragen.

Michelin setzt auf "Tall & Narrow"-Strategie

Michelin steigert mit speziell entwickelten Tall & Narrow-Reifen Energieeffizienz und Dynamik von Elektro-Fahrzeugen.

Die besondere Herausforderung der Formel-E-Meisterschaft: Die Hochleistungsrenner starten erstmals auf vergleichsweise schmalen 18-Zoll-Reifen und passen damit genau in die "Tall & Narrow"-Strategie von Michelin. Mit diesem Reifenkonzept will der Hersteller nicht nur im Rennsport für deutlich verbesserte Aerodynamik und Energieeffizienz sorgen: Da der einzelne Reifenabschnitt aufgrund des größeren Durchmessers weniger belastet wird, verbessern sich zudem die Haftungseigenschaften und die Langlebigkeit. Somit steht den Tall & Narrow-Reifen eine große Zukunft bei Serien-Elektrofahrzeugen bevor. Das Michelin Engagement im Automobil-Rennsport trägt damit einmal mehr zu innovativen Mobilitätslösungen für Menschen und Güter bei.

Auf heißen Sohlen: Sportreifen von Michelin

Beim Porsche 918 Spyder und beim Ferrari 458 Speciale kommen exklusiv die Ultra-High-Performance-Reifen von Michelin zum Einsatz.

Den direkten Technik-Transfer vom Rennsport in die Serie dokumentiert auch der neue MICHELIN Pilot Sport Cup 2, der exklusiv auf gleich zwei der herausragenden Messeneuheiten der diesjährigen IAA zum Einsatz kommt. Sowohl der Porsche 918 Spyder als auch der Ferrari 458 Speciale starten im Herbst ausschließlich auf diesem Ultra-High-Performance-Reifen. Und auch die Erstausrüstungsreifen für den neuen Peugeot 308 sind ein weiterer überzeugender Beleg für die MICHELIN Total Performance-Strategie, die es ermöglicht, auch scheinbar unvereinbare Leistungsmerkmale in einem Reifen zu vereinen. Die speziell angepassten Versionen des MICHELIN ENERGYTM Saver + und des MICHELIN Pilot Sport 3 tragen maßgeblich dazu bei, das neue Kompaktmodell zu einem der sparsamsten Fahrzeuge seiner Klasse zu machen. Sie sind aber nicht nur deutlich energieeffizienter, sie bieten gleichzeitig auch überzeugende Sicherheit, Handlichkeit und hohe Laufleistung. Dieser ganzheitliche Ansatz kommt auch beim Peugeot 208 HYbrid FE-Konzeptfahrzeug zum Tragen, für das Michelin ebenfalls spezielle Tall & Narrow-Reifen entwickelt hat, die in sämtlichen Bereichen optimierte Performance liefern.

Stichworte:

Michelin

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige