Reifen-Sonderangebote

Reifen-Sonderangebote

Reifen-Sonderangebote

— 10.04.2003

Wirklich billig?

Von "saubillig" bis "Sonder-Rabatt": Viele Aktionen sind mit Vorsicht zu genießen.

Wie alt ist die Aktionsware?

Sommerreifen als Sonderangebote. Alle Jahre wieder: Mit der Wechsel-Welle von Winter- auf Sommerreifen lockt der Handel mit Sonderangeboten. Halali für Schnäppchenjäger – oder doch nicht? Es halten sich Gerüchte, die Reifenbranche würde gerade jetzt die Altbestände losschlagen. Und die sind ihr Geld eh nicht wert.

Wir schauten uns die ersten Discount-Offerten der Saison einmal genauer an: Wie alt ist die Aktionsware? Und verdienen die Sonderangebote überhaupt diese Bezeichnung? Zu unserer Überraschung fanden wir dann ausnahmslos Frischlinge – der älteste Reifen datierte vom Juni 2002.

Altware, so scheint es, gibt es heute nur noch bei Auslauf-Größen. Wenn überhaupt. Entwarnung also. Preislich hingegen gilt: Längst nicht alles, was als Schnäppchen angeboten wird, ist auch wirklich preiswert. "Reifen ab 25 Euro", wirbt etwa "Pitstop" (über 260 Filialen). Klingt günstig.

Billig sind nur Billig-Latschen

Die Wahrheit: Für diesen Betrag gibt es nur Billig-Latschen der Marke Debica für Fiat Panda und Co. Gegenprobe im Internet bei www.reifen-direkt.de: Hier kostet der gleiche 135/80 R 13 nur 22 Euro frei Haus – als Normalpreis. Sicher: Viele Onliner sind echte Preisbrecher. Aber daran müssen sich die klassischen Händler nun mal messen lassen.

Weiter zu Quick Reifendiscount (rund 40 Läden). Tatsächlich: Die als "saubillig" deklarierten Profile liegen preislich fast auf Internet-Niveau. Wir stöbern im Lager, prüfen die Reifen – und sind überrascht: Der älteste wurde im Januar 2003 gebacken. Frischer geht’s nicht. Wie lange ein Neureifen als neu gilt, darüber streiten die Gelehrten.

Der Reifenhandel- Bundesverband rät dem Gewerbe jedenfalls, nur Reifen bis zu einem Alter von fünf Jahren als neu zu verkaufen. Die Versicherung für den Kunden: ein Blick auf die DOT-Zahl. Dennoch: Muss es unbedingt eine Billigmarke wie Debica, Barum oder Riken sein? "Sind eh Zweit-Labels großer Marken", beruhigen die Verkäufer. Stimmt. Wir wissen aber auch: Die Qualität ist oft dritter Klasse.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.