Reifentest Sommerreifen 205/55 R 16

— 08.03.2011

AUTO BILD sucht den Super-Reifen

Der größte AUTO BILD-Reifentest aller Zeiten fördert echte Talente zutage. Aber auch Total-Versager: Billig-Gummis, die lebensgefährlich sind. Wie schlagen sich die 50 Kandidaten im Bremstest? Wer schafft es ins Finale?



Talentsuche bei AUTO BILD sieht anders aus. Hier geht es nicht um Stars, die nach ein paar Monaten des Sternendaseins uns allen schnuppe sind. Hier geht es um möglichst langfristige Qualitäten. Um Bodenhaftung, Stehvermögen und Verlässlichkeit. Wir suchen den Star, der niemals abhebt. Wir suchen den Super-Reifen! Zum ersten Casting rollen 50 Kandidaten der Dimension 205/55 R 16 ins Rampenlicht. Stars, die jeder kennt. Sie heißen Bridgestone, Continental, Dunlop, Goodyear, Michelin oder Pirelli, und sie treffen auf die B-Promis von Firestone, Fulda, Kleber, Uniroyal und Vredestein. Nur schwer einzuschätzen und immer für eine Überraschung gut: die Underdogs von Falken, Hankook, Kumho, Nokian, Toyo und Yokohama.
Anzeige

Reifen-Finder

Übersicht: News und Infos zum Thema Sommerreifen

Im ersten Teil des Tests müssen unsere Kandidaten sich beim Bremsen auf trockener und nasser Piste beweisen.

Und dann sind da noch die vielen No-Names, die einfach so durch den Hintereingang reingekommen sind und jetzt auf ihre große Chance hoffen. Unbekannte Fabrikate mit fantasievollen Namen: Dayton, Debica, Kingstar oder gar Star Performer. Lassen wir sie rein. Denn mit Talent und sicherem Auftreten kann solch ein Newcomer durchaus Publikumsliebling werden. Für die Teilnahme am großen Finale gelten im ersten Teil unseres Reifen-Wettstreits einfache Regeln. Regel 1: Wer am besten bremst, kommt weiter. Regel 2: Wer auf trockener Piste mehr als 40 Meter und auf nasser Fahrbahn mehr als 50 Meter dafür braucht, ist raus.

Sunny, Wanli, Infinity, Chengshan: Finger weg

Die sogenannten Markenreifen haben damit in der Regel kein Problem, lediglich bei Goodyear und der Schwestermarke Dunlop wird es am Ende überraschend knapp. Denn die talentierten Kandidaten aus der zweiten Reihe wissen zu gefallen. So überrascht der Fulda Carat Progresso auf nasser Piste mit dem kürzesten Bremsweg, und der als No-Name gestartete koreanische Syron Race 1 fährt in die vorderen Ränge, Applaus! Gefährlich wird es dagegen bei Nässe mit den Billigreifen von Zeetex, Kenda, Sunny, Wanli, Infinity und Chengshan. Sicherheitsreserven? Keine.

Vielversprechend: Apollo Acelere

Mit Bremswegverlängerungen von mehr als 15 Metern (entspricht am Stauende einer Aufprallgeschwindigkeit von mehr als 50 km/h!) hat der Spaß endgültig ein Ende. Im Klartext: Solche Reifen haben auf unseren Straßen nichts zu suchen. Sie gehören auf den Müll! Im Gegensatz zu derartigen Versagern trotz Achtungserfolgs nicht dabei: der neue Apollo Acelere aus dem Hause Apollo-Vredestein. Bei unseren Bremstests landet der Acelere aus Indien unter den Top 15, doch zu Beginn des zweiten Testteils war der vielversprechende Newcomer leider noch nicht in ausreichender Menge am Markt.

Hier gehts's zum zweiten Teil des Tests: Sommerreifen 205/55 R 16

Neu im Test: der 10.000-km-Abriebs-Marathon. Welches Profil schlägt sich im Reifen-Dauertest am besten?

Im zweiten Teil des Tests: Aquaplaning, Nässehaftung, Dynamiktests auf nasser und trockener Piste, Abrollgeräusche, Fahrkomfort. Neben diesen Standardprüfungen haben wir uns für die 15 Finalisten des Supertests noch etwas ganz Besonderes ausgedacht: den Abriebtest und die Wirtschaftlichkeitsprüfung. Dazu schicken wir unsere Kandidaten auf einen 10.000-Kilometer-Abrieb-Marathon und ermitteln zusätzlich die reifenspezifischen Kraftstoffverbräuche. Alle Ergebnisse und Einzelheiten des Bremstests gibt es in AUTO BILD 9/2011 oder als Download im Heftarchiv.
Die besten fünf Reifen im Bremstest*
Reifen Bremsweg trocken* Bremsweg nass*
Continental PremiumContact 2 37,5 m 46,0 m
Fulda Carat Progresso 38,2 m 45,7 m
Pirelli Cinturato P 7 37,9 m 46,8 m
Hankook Kinergy eco 38,5 m 46,6 m
Uniroyal RainExpert 38,2 m 47,1 m
*Bremsweg aus Tempo 100 bei Bremsung auf trockener bzw. nasser Fahrbahn
Die schlechtesten fünf Reifen im Bremstest*
Reifen Bremsweg trocken* Bremsweg nass*
Chengshan CSR 169 38,7 m 61,5 m
Kenda Komet Plus KR23 42,4 m 59,7 m
Wanli S-1063 42,0 m 60,6 m
Sunny SN 3630 42,4 m 60,3 m
Infinity INF-040 42,0 m 60,8 m
*Bremsweg aus Tempo 100 bei Bremsung auf trockener bzw. nasser Fahrbahn

Autoren: Henning Klipp, Dierk Möller-Sonntag



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige