Reiseversicherung: AUTO BILD gibt Tipps

— 06.06.2011

Sicher in den Urlaub

Die schönsten Wochen des Jahres sollten nicht nur gründliche geplant, sondern auch gut versichert werden. Sonst kann der Urlaub unerwartet teuer enden. AUTO BILD gibt Tipps in Sachen Reiseversicherung.



Bald ist es so weit: Sommerurlaub. Der Inspektionstermin fürs Auto steht, die Route ist geplant, die Ferienwohnung gebucht. Aber: Wer seine Reise-Policen noch nicht abgeschlossen hat, ist nicht optimal vorbereitet. So gehen Autofahrer sicher auf Tour. • Voll- oder Teilkasko: Sie haben eine Voll- oder Teilkaskopolice abgeschlossen, also Schutz für alle Unfallschäden oder zumindest bei einem Diebstahl? Achtung: In vielen Verträgen sind Leistungen in ost- und außereuropäischen Ländern ausgeklammert. Also den Vertrag genau prüfen, die Versicherung nach weiterem Schutz befragen. • Krankenversicherung: Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten üblicherweise nur Arzt- und Krankenhauskosten in Ländern, mit denen ein Abkommen besteht.

Überblick: News und Infos zum Thema Kfz-Versicherungen

Vorsicht: Viele Kaskoversicherungen schließen ost- und außereuropäische Länder standardmäßig aus.

Und auch dann nur mit Einschränkungen. Diese Lücke schließt eine Auslandsreisekrankenpolice. Wichtiger noch: Sie deckt für Kassenpatienten im Notfall einen Spezialtransport nach Hause. Sinnvoll bei mehreren Auslandsreisen im Jahr ist eine Ganzjahrespolice. Sie kostet rund 15 Euro für eine Einzelperson und 30 für eine Familie. • Private Unfallversicherung: Sie gilt üblicherweise weltweit und rund um die Uhr. Wer sie hat, ist gegen die finanziellen Folgen von Invalidität geschützt, braucht nichts weiter abzuschließen. Wer nicht versichert ist, kann eine Reiseunfallversicherung abschließen.

Rechtsschutz zahlt auch Kautionen

Die Kosten liegen bei einer Versicherungssumme von 100.000 Euro um 40 Euro. • Rechtsschutz: Eine Verkehrsrechtsschutzpolice ist beim Unfall im Ausland hilfreich, besonders bei Verletzten, Schuld des Touristen oder unklarer Schuldfrage. Die Versicherung übernimmt Anwalts- und Gerichtskosten und schießt verhängte Strafkautionen vor. Kosten ab 75 Euro jährlich, Infos und Tarifvergleich: www.check24.de, www.aspect-online.de. • Schutzbrief: Einen Schutzbrief gibt es von der Autoversicherung oder als Leistung für Mitglieder eines Automobilklubs. Er bietet, was andere Policen nicht oder nur zum Teil abdecken.

Haftpflicht gilt meist europaweit

Etwa den Rücktransport des Unfallautos und Hotel- oder Rückreisekosten für die Insassen. Ein umfassender Schutzbrief von der Versicherung kostet um 55 Euro. • Haftpflicht: Sie gilt für europäische Länder. Die eingeschlossenen Länder sind in der Grünen Karte aufgeführt, die es beim Versicherer gibt. Die Grüne Karte ist der Beleg für die eigene korrekte Haftpflichtdeckung (www.gruene-karte.de). • Reiserücktrittskosten: Kann eine Reise wegen Krankheit nicht angetreten werden, zahlt die Reiserücktrittskostenversicherung die Stornierungskosten für Autofähre und Hotel. Der Reisepreis bestimmt ihre Kosten, der Abschluss ist für teurere Reisen ratsam.

Autor: Roland Bunke

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige