Renault ändert Ausstattungskonzept

Neue Preisstruktur bei Renault Neue Preisstruktur bei Renault

Renault ändert das Ausstattungskonzept

— 07.07.2004

Andere Extras, neuer Preis

Mégane, Scénic und Clio sind jetzt in jeweils vier Ausstattungslinien zu haben. Das schafft mehr Auswahl – und senkt die Einstiegspreise.

Renault bringt eine neue Struktur in die Ausstattungspolitik der Mégane- und Scénic-Familie. Ab sofort gibt es beide Modellreihen in vier Ausstattungslinien: Authentique, Emotion, Dynamique und Privilège. Dadurch sinkt der Einstiegspreis für den Mégane auf 13.990 Euro (460 Euro weniger), der Scenic startet künftig bei 17.600 Euro (200 Euro weniger). Hinzu kommen die drei Optionspakete Fairway, Confort und Luxe mit Preisvorteilen von bis zu 700 Euro. In den Privilège-Versionen sind alle Pakete Serie.

Ebenfalls vier neue Ausstattungsvarianten gibt es künftig beim Clio, dort heißen sie Authentique, Dynamique, Privilège und Initiale. Als "Authentique 1.2" mit 60 PS ist der Kleinwagen ab 10.600 Euro zu haben. 

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.