Renault-Allradler

Hummer-Zwilling: Renault baut den Sherpa 2 fürs Militär. Hummer-Zwilling: Renault baut den Sherpa 2 fürs Militär.

Renault-Allradfahrzeug

— 05.08.2008

Hummer à la française

Der Humvee hat jetzt einen französischen Zwilling bekommen: Renault baut den Sherpa 2, einen schweren 4x4-Jeep mit 215 PS und Turbo fürs Militär. Eine Zivilversion ist bisher noch nicht geplant.

Auf der Website von Renaults Rüstungs-Tochter Renault Trucks Defense sieht man ihn lustig Kamele vor sich herjagen. Doch sicherlich ist der neue Sherpa 2, der dem Humvee von General Motors zum Verwechseln ähnlich sieht, auch für ganz andere Spielchen zu gebrauchen. Dafür hat der 7,7 Tonnen schwere Klotz die Vier-Zylinder-Dieselmaschine MD5 mit 215 PS, die bis zum maximalen Drehmoment von 800 Nm keult und den Fremdenlegionär dank Turbolader mehr als 120 km/h durch die Botanik tritt. Der Tankinhalt von 190 Litern befähigt den Krieger bei 70 km/h Marschfahrt zu einer Reichweite von 850 Kilometern bis zum nächsten Tankstopp. Dank Euro 3 ist taktische Kriegführung mit ihm sogar in den Umweltzonen deutscher Großstädte möglich.

Ohne Panzerung kann bis zu 2,2 Tonnen schweres Reisegepäck mitgenommen werden, in der klimagekühlten Kabine haben vier Personen Platz. Auf Wunsch können auch Atemschutz, Panzerglas und Maschinengewehr installiert werden – Preis auf Anfrage. Serienmäßig stelzt das Geländefahrzeug auf riesigen 20-Zoll-Reifen auf Stahlfelgen. Wo die Brücke fehlt, watet der Sherpa 2 damit ohne Vorbereitung durch bis zu 1,10 Meter tiefes Wasser und klettert eine maximal 50 Zentimeter hohe Uferböschung hinauf. Das 2,10 Meter hohe und 5,31 Meter lange Monstrum wird bisher ausschließlich für militärische Zwecke gebaut.

Autor: Roland Wildberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.