Renault Clio RS 2.0 16V

Renault Clio RS 2.0 16V Renault Clio RS 2.0 16V

Renault Clio RS 2.0 16V

— 03.03.2006

Französischer Sauger

Der neue Clio RS sagt "Nein" zu Turbo- oder Kompressor-Power. Sein hochdrehender Zweiliter-Sauger leistet trotzdem satte 197 PS.

In deutschen Landen dürfte der neue Renault Clio RS mit seinen 197 PS garantiert als "Rennsemmel" durchgehen. Da es sich beim aktuellen GTI-Konkurrenten aber um einen Franzosen handelt, fällt er wohl eher unter die Rubrik "Renn-Croissant". Ohne Turbo- oder Kompressor-Aufladung könnte der muntere Franzmann durchaus Golf GTI, Astra GTC Turbo und Corolla TS das Fürchten lehren – doch im Segment der Kleinwagen tritt er gegen vergleichsweise schwächliche Gegner wie Polo GTI oder Fiesta ST (je 150 PS) an.

Bereits optisch hebt sich der erstarkte Franzose von seinen brav-biederen Brüdern ab. Geänderte Schürzen, ein Frontspoiler, verbreiterte Kotflügel (vorn mit Entlüftungsöffnungen) und auffällige Seitenschweller kennzeichnen den RS als Sportsmann. Am Heck soll ein Diffusor für bis zu 40 Kilo Abtrieb sorgen, links und rechts lugen Auspuffendrohre heraus. Auch unter der schnittigen Hülle hat sich einiges getan: Mit einem um zehn Millimeter verlängerten Radstand, der größeren Spurweite (vorn +48, hinten +50 Millimeter) und einer Tieferlegung soll der RS satter auf der Straße stehen und außerdem einen besseren Geradeauslauf bieten.

In Sachen Power-Management ignoriert die neue Clio-Speerspitze jegliche Art der Zwangsbeatmung konsequent. Der Zweiliter-Sauger vertraut auf hohe Drehzahlen, mobilisiert seine 197 PS erst bei 7250 Umdrehungen in der Minute (Golf GTI: 5000/min). Das maximale Drehmoment (215 Nm) liegt bei 5550 Umdrehungen an (GTI: 280 Nm/ 1800/min). Das 1,2 Tonnen schwere Leichtgewicht soll der Motor in 6,9 Sekunden über die 100-km/h-Schwelle heben und zu einer Höchstgeschwindigkeit von 215 befähigen. Die Gangwahl erfolgt über eine manuelle Sechsgang-Schaltung.

Im Inneren erwarten Pilot und Passagiere dunkle Carbon-Einlagen, ein Lederlenkrad und Sportsitze mit hohen Seitenwangen. Besonderes Schmankerl ist der Drehzahlmesser mit Gangwechselanzeige und einer größer werdenden Skalierung bei Annäherung an den roten Bereich (7500/min). Die Markteinführung des Clio RS setzt Renault für Sommer 2006 in Aussicht. Zu den Preisen wollte man sich noch nicht äußern.

Autor: Jan Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.