Renault/Dacia Sandero

Renault/Dacia Sandero

— 20.09.2007

Dacia dreht auf

Dacia plant ein weiteres Modell namens "Sandero". Der schicke Kompakte startet zunächst in Südamerika, Mitte 2008 dann auch bei uns. Preis: unter 8000 Euro.

Mitte 2008 kommt nach dem Erfolgsmodell Logan der neue Dacia Sandero zu uns – für weniger als 8000 Euro. Als Renault Sandero ist der in 4,02 m lange Fünftürer demnächst in Brasilien und Argentinien zu haben. Die Versionen für Europa wird Dacia in Rumänien bauen. Als Motoren könnten der 1,6-Liter-Benziner sowie der 1.5 dCi aus dem Renault-Konzernregal zum Einsatz kommen. Nicht nur Dacia bringt weitere Billigautos. Die Nachfrage in diesem Marktsegment wird in den nächsten Jahren Rapide steigen. Nach einer Studie der Unternehmensberatung AT Kearney werden 2020 weltweit 16 Millionen Autos zusätzlich verkauft, die weniger als 6000 Dollar (4300 Euro) kosten.

Die Klasse der sogenannten Ultra-Low-Cost-Cars werde der Untersuchung zufolge "der am schnellsten wachsende Bereich im weltweiten Automobilmarkt sein". Bis 2020 wird sich der Absatz aller Autos rund um den Globus auf 112 bis 115 Millionen Fahrzeuge pro Jahr fast verdoppeln. Motor des Booms sind die Billigautos. Vor allem China und Indien haben enormen Nachholbedarf. In Deutschland kommen auf 1000 Einwohner 559 Autos, in China nur 14.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.