Renault Latitude in Paris 2010

Renault Latitude (2010) Renault Latitude (2010)

Renault Latitude: Autosalon Paris 2010

— 30.09.2010

Thronfolger des Vel Satis

Renault kehrt in die Oberklasse zurück: Auf dem Pariser Autosalon steht der "Latitude" auf Basis des Samsung SM5. 2011 wird das "Weltauto" auch bei uns zu haben sein.

Nachdem die Produktion des bisherigen Flaggschiffs Renault Vel Satis Ende 2009 eingestellt wurde, feiert Renault auf dem Autosalon Paris 2010 (2. bis 17. Oktober) das Westeuropa-Debüt des Latitude. Die neue Oberklasse-Limousine ist zunächst in Märkten außerhalb Westeuropas zu haben (Russland, Türkei, Rumänien, Australien, Nordafrika, Asien, Mexiko, Golf-Region). Bei uns ist der Marktstart für Anfang 2011 anvisiert. Der Renault Latitude ist 4,89 Meter lang, 1,83 Meter breit und 1,49 Meter hoch – von den Abmessungen her bewegt er sich damit auf Augenhöhe der Mercedes E-Klasse.

Größenmäßig bewegt sich der Renault Latitude auf Augenhöhe der Mercedes E-Klasse.

Größe allein macht aus französischer Sicht offenbar noch keinen Luxus, denn, so Renault: "Der gezielte Einsatz von Chromzierteilen verweist auf den edlen Charakter der klassischen Oberklasselimousine." Vorne strahlen Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht, in den Rückleuchten kommt LED-Technik zum Einsatz. Der Kofferraum fasst 477 Liter. Für den Westeuropa-Latitude werden folgende Motoren in der Preisliste stehen, jeweils in Kombination mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe: • ein E85-kompatibler Zweiliter-Benziner mit 140 PS • zwei Dieselvarianten des Zweiliter-dCi (150 und 175 PS) • ein Sechszylinder-Diesel V6 dCi (intern: V9X) mit 240 PS und 7,2 Liter Durchschnittsverbrauch.

Überblick: Alle News und Tests zu Renault

Ungewohntes Logo: Der Latitude basiert auf dem Samsung SM5 aus Südkorea.

Ausgestattet ist der Renault Latitude mit einer Dreizonen-Klimaautomatik und – olala – mit einem "zweistufigen Ionisator zur Luftreinigung mit doppeltem Parfümzerstäuber". Dazu gibt's den Fahrersitz mit Massagefunktion, das schlüssellose Start- und Zugangssystem "Keycard Handsfree" und ein Soundsystem von Bose.
Der Renault Latitude wird von Renault-Samsung -Motors in Korea gebaut und basiert auf dem Samsung SM5 – die Oberklasse-Limousine wird von der Renault-Tochter Samsung in Südkorea verkauft. "Bei der Entwicklung kamen das gesamte Renault Engineering-Know-how und die höchsten Qualitätsstandards der Renault-Nissan Allianz zum Einsatz", winkt Renault eindringlich mit dem Zaunpfahl – als ginge es darum, ein mögliches Korea-Image gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.