Renault Mégane

Renault Mégane und Scénic: Rückruf

— 08.10.2012

Bremse kann schwächeln

Renault ruft in Deutschland 741 Fahrzeuge der Baureihen Mégane und Scénic III zurück. Die Bremskraftunterstützung kann unter bestimmten Umständen nachlassen.

Renault zitiert in Deutschland 741 Fahrzeuge der Baureihen Mégane und Scénic III in die Werkstätten. Weltweit sind 3138 Autos aus dem Produktionszeitraum März 2012 bis 8. August 2012 von dem Rückruf betroffen. Bei diesen Pkw kann es zu einem Nachlassen der Bremskraftunterstützung (hartes Bremspedal) kommen, weil das Einspritz-Steuergerät zu wenig Unterdruck im Einlasskrümmer der Bremse erzeugt. Renault programmiert in der Werkstatt die Software des Einspritz-Steuergeräts neu. Dafür ist etwa eine Stunde Arbeitsaufwand vorgesehen. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Überblick: Alle News und Tests zum Renault Mégane und Scénic

Diesen Beitrag empfehlen

Interessantes aus dem Web

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.