Renault plant Elektroautos

— 28.01.2008

Summend in die Serie

Ab 2011 sollen in Israel Elektroautos von Renault unterwegs sein. Gefüttert werden die Fahrzeuge von Lithium-Ionen-Batterien. 500.000 Ladestationen sind landesweit geplant.



Renault geht einen wichtigen Schritt zur Verringerung der CO2- und Partikelemissionen: Ab Mitte 2011 sollen in Israel serienmäßig produzierte Renault-Modelle mit reinem Elektro-Antrieb erhältlich sein. Die umweltfreundlichen Fahrzeuge werden auf künftige Renault-Modelle basieren und ihre Energie aus Lithium-Ionen-Batterien beziehen. Diese sollen zusammen mit Allianz-Partner Nissan und dem japanischen Batteriehersteller NEC Group entwickelt werden. Die Null-Emissionen-Fahrzeuge sollen die gleichen Fahrleistungen erreichen wie vergleichbare Autos mit herkömmlichem 1,6-Liter-Benzinmotor.

Die israelische Regierung unterstützt das Pilotprojekt und stellt den Käufern Steuervergünstigungen bis zum Jahr 2019 in Aussicht. Für das Projekt soll ein flächendeckendes Netzwerk von 500.000 Ladestationen errichtet werden, an denen die Fahrzeugbatterien aufgeladen oder ausgewechselt werden können. Ein in die Autos integriertes Computersystem zeigt nicht nur den Ladezustand der Batterie an, sondern weist per GPS-Navigation auch den Weg zur nächstgelegenen Ladestation. Die US-amerikanische Risikokapitalgesellschaft "Better Place" organisiert den Aufbau und Betrieb der erforderlichen Infrastruktur.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige